wortgleich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwort-gleich

Thesaurus

Synonymgruppe
Wort für Wort · ↗wortwörtlich · ↗wörtlich  ●  ↗wortgetreu  geh. · wortgleich  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erklärung Formulierung Passage argumentieren beinahe fast formulieren nahezu teilweise wiederfinden wiederholen zuvor äußern übereinstimmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wortgleich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast wortgleich lauten die Sätze in den beiden anderen Ländern.
Die Zeit, 12.11.2012, Nr. 31
Nicht mehr als das, fast wortgleich, hat Bonn verlauten lassen.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1996
Auch sie bezeichnete, fast wortgleich mit dem Kanzler, das Abkommen als "Zeichen der Ermutigung".
Die Welt, 28.01.2003
Der Kern der beiden Bestimmungen, die Verantwortlichkeitsregelungen, sind außerdem fast wortgleich umgesetzt.
C't, 2000, Nr. 24
Doch wortgleich könnten die Verbände den alten Text auch heute wieder in die Blätter rücken lassen, das Klagelied folgt der alten Weise.
Der Spiegel, 25.04.1988
Zitationshilfe
„wortgleich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wortgleich>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortgewebe
Wortgewandtheit
wortgewandt
wortgewaltig
Wortgewalt
Wortgottesdienst
Wortgruppe
Wortgut
Worthäufigkeit
Worthülse