wovor

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungwo-vor
Wortzerlegungwovor2
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
vor welcher, welche Sache
Grammatik: interrogativ, leitet einen direkten oder indirekten Fragesatz ein
Beispiele:
wovor stellst du den Tisch?
wovor hast du Angst?
wir ahnten nicht, wovor sie sich fürchteten
2.
vor welcher eben erwähnten Sache
Grammatik: relativ
Beispiel:
alles, wovor er sich fürchtete, erwies sich als völlig harmlos
Zitationshilfe
„wovor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wovor>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wovon
woselbst
worunter
worum
worüber
wow
wozu
wozwischen
Wrack
Wracksuche