wricken

Alternative Schreibungenwriggeln, wriggen
GrammatikVerb
Worttrennungwri-cken · wrig-geln · wrig-gen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Seemannssprache (ein leichtes Boot) durch Hinundherbewegen eines am Heck eingelegten Riemens fortbewegen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wricken · wriggen
wricken, wriggen Vb. ‘drehend hin und her bewegen’, zumal zur Fortbewegung eines Bootes das am Heck befindliche Ruder, aus dem Nd. (18. Jh.). Nd. wricken, nl. wrikken und mnd. vorwricken ‘verdrehen, verstauchen’ sind Intensivbildungen zu einem Verb westgerm. *wrīgōn, afries. wrīgia ‘schwankend gehen’, aengl. wrīgian ‘sich wenden’, zu ie. *u̯reik̑-, *u̯rk̑i-, Erweiterung der Wurzel ie. *u̯er- ‘drehen, biegen’.
Zitationshilfe
„wricken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wricken>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wribbeln
Wrestling
Wrasen
Wrap
Wrackteil
wriggeln
wriggen
wringen
Wringmaschine
Wrucke