Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wulstartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wulst-ar-tig
Wortzerlegung Wulst -artig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Art eines Wulstes, einem Wulst ähnlich

Verwendungsbeispiele für ›wulstartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von allen Seiten hat die Kamera gnadenlos Falten, Doppelkinn und die wulstartigen Tränensäcke des Patienten abgelichtet. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.2004]
Große wulstartige Knochenwucherungen am Oberschenkelkopf (Arthrose) machten einem Menschen im Spätmittelalter jegliche Bewegung unmöglich. [o. A.: Dr. med. Frühgeschichte. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Nun will Michelin sein 100jähriges Maskottchen, das sich durch wulstartige Rundungen von manchen Gerippen der Werbewelt angenehm unterschied, deutlich schlanker machen. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.1997]
Zitationshilfe
„wulstartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wulstartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wuchtig
wuchten
wuchern
wucherisch
wringen
wulsten
wulstig
wulstlippig
wumm
wummern