wunderlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wun-der-lich
Wortzerlegung  wundern -lich
Wortbildung  mit ›wunderlich‹ als Erstglied: Wunderlichkeit
eWDG

Bedeutung

merkwürdig, seltsam
Beispiele:
ein wunderlicher Zufall
ein wunderlicher Alter
spöttischein wunderlicher Kauz
spöttischer ist ein wunderlicher Heiliger (= er ist ein Sonderling)
wunderliche Einfälle haben
alt und wunderlich werden
wie fremd und wunderlich mich ... die Denkungsart der Leute anmutete [ Th. Mann12,781]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Wunder · wunderbar · wunderlich · wundern · verwundern
Wunder n. ‘Erstaunen verursachendes, ungewöhnliches Ereignis’, ahd. wuntar (um 800), mhd. wunder ‘Verwunderung, Erstaunen, Erstaunen hervorrufendes Geschehen, Gegenstand des Erstaunens’, asächs. wundar, mnd. wunder, mnl. nl. wonder, aengl. wundor, engl. wonder, anord. undr, schwed. under (germ. *wundra-). Herkunft unbekannt. Alle bisherigen Anknüpfungsversuche sind unbefriedigend; vgl. H. Adolf in: JEGP 46 (1947) 395 ff. Wunder bezeichnet zu Beginn seiner Bezeugung ‘Erstaunen’ und ‘was Erstaunen hervorruft’, wird aber in neuerer Zeit mehr und mehr durch konkurrierendes Verwunderung und Erstaunen auf ‘was Erstaunen, Verwunderung hervorruft’ eingeengt; aber vgl. noch das, es nimmt jmdn. wunder ‘es versetzt jmdn. in Erstaunen’, mhd. mich nimt es wunder. wunderbar Adj. ‘außerordentlich, großartig, sehr schön’ (16. Jh.), in älterer Sprache ‘einem Wunder entsprechend, übernatürlich’, mhd. wunderbære; dann auch ‘sonderbar, seltsam, wunderlich’ (16. Jh.) und in der literarischen Erörterung des 18. Jhs. ‘in der Phantasie verwurzelt’ (nicht der menschlichen Erfahrung angehörend). wunderlich Adj. ‘seltsam, sonderbar, befremdend’ (seit etwa 1700 vorherrschend), eigentlich ‘Verwunderung, Erstaunen erregend’, seltener ‘verwundert, erstaunt’ (bis ins 19. Jh.), ahd. wuntarlīh ‘wunderbar, außerordentlich, erstaunlich, befremdend’ (8. Jh.), mhd. wunderlich ‘wunderbar, sonderbar, seltsam, sich leicht verwundernd, reizbar, erstaunlich’. wundern Vb. ‘in Erstaunen versetzen’, reflexiv ‘erstaunt sein’, ahd. wuntarōn (8. Jh.), mhd. wundern, auch ‘Wunder vollbringen’. verwundern Vb. ‘in Erstaunen versetzen’, reflexiv ‘staunen’, mhd. verwundern ‘sich ganz wundervoll zeigen, staunen, bewundern, in Erstaunen versetzen’, auch ‘aufhören, sich zu wundern’.

Thesaurus

Synonymgruppe
außergewöhnlich · eigenartig · eigentümlich · komisch · merkwürdig · obskur · sonderbar · ungewöhnlich · wunderlich  ●  seltsam (unerklärlich)  Hauptform · (ein) eigen Ding  geh., veraltend · ominös  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
eigenbrötlerisch · kauzig · sonderbar · unangepasst · verschroben · weltfremd · wunderlich
Assoziationen
Synonymgruppe
absonderlich · eigenartig · kauzig · merkwürdig · schrullenhaft · schrullig · schräg · seltsam · skurril · sonderbar · speziell · spinnert · spleenig · ungewöhnlich · urig · verschroben · wie man ihn nicht alle Tage trifft · wunderlich · überspannt  ●  abgedreht  ugs. · strange  ugs., engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wunderlich‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wunderlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›wunderlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und da steht sie also, die Band mit dem wunderlichen Namen.
Die Welt, 21.05.2001
Die Welt des Sports ist Wissen wunderlich - auch in den Jahren zwischen den Spielen.
Der Tagesspiegel, 21.09.2000
Ja, dem hatte er wohl öfter Unrecht getan, der war wohl nur wunderlich, aber von gutem Herzen.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 348
Die Bezeichnung "wunderlich" dürfen wir ohne weiteres mit ungewöhnlich übersetzen.
Cybulla, Gertrud: Goethe. In: Ins Leben hinaus, Stuttgart: Union Dt. Verl.-Ges. 1931, S. 28
In ihm lebte das Bild seines wunderlichen Vaters in einer Art verzerrender Vergrößerung weiter.
Musil, Robert: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1983 [1906], S. 2
Zitationshilfe
„wunderlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wunderlich>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunderland
Wunderlampe
Wunderkur
Wunderkraut
wunderkräftig
Wunderlichkeit
Wunderling
Wundermann
Wundermärchen
wundermild