Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wuppen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung wup-pen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schwupp(s) · wupp(s) · Schwuppe · schwuppen · Schwupp(s) · wuppen · Wupp · Wuppdizität
schwupp(s), wupp(s) Interjektion zur lautmalenden Charakterisierung einer ruckartige Bewegung, eines dumpfen, klatschenden Schlages (literarisch belegt 18. Jh., doch umgangssprachlich gewiß älter), ablautend neben schwapp, schwipp (s. d.). Lautspielerisch erweitert schwuppdich, wuppdi, wuppdich, schwuppdiwupp, huppdiwupp, wuppdiwupp, substantiviert mit einem Wuppdich. Schwuppe f. ‘Gerte, Peitsche’ (16. Jh.). schwuppen Vb. ‘dumpf klatschen, stoßen’ (19. Jh.). Schwupp(s) m. ‘ruckartige Bewegung, Schwung, Hieb’, auf einen Schwupp ‘im Nu’. wuppen Vb. ‘mit einem Ruck anheben’. Wupp m. ‘Ruck, Schwung, Stoß, Augenblick’. Aus der Studentensprache die scherzhafte Bildung Wuppdizität f. ‘Schwung, Schnelligkeit, Energie’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) Herr werden · bewerkstelligen · bewältigen · meistern · schaffen · zu Wege bringen · zustande bringen · zuwege bringen  ●  (etwas) fertigbekommen  Hauptform · (einer Sache) beikommen  geh. · Wir werden das Kind schon schaukeln.  ugs., Spruch · auf die Beine stellen  ugs., fig. · auf die Kette kriegen  ugs. · auf die Reihe bekommen  ugs. · auf die Reihe bringen  ugs. · auf die Reihe kriegen  ugs. · deichseln  ugs. · fertig werden (mit)  ugs. · fertigkriegen  ugs. · gebacken bekommen  ugs. · gebacken kriegen  ugs. · getan kriegen  ugs. · hinbekommen  ugs. · hinkriegen  ugs. · packen  ugs. · rocken  ugs. · schultern  ugs., fig. · stemmen  ugs. · wuppen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wuppen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wuppen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wuppen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir lassen uns unsere schöne Stadt doch nicht madig machen, zusammen wuppen wir das schon. [Die Zeit, 10.10.2012, Nr. 41]
Wie wollen Sie in so kurzer Zeit einen Bundestagswahlkampf wuppen? [Bild, 25.06.2002]
Aber den Sozialausgleich für die Gesundheitspauschale will sie über Steuern wuppen. [Der Tagesspiegel, 29.08.2004]
Mit einem Etat von 10 Millionen Mark will der Hamburger Renn‑Club (HRC) das einmalige Ereignis Derby wuppen. [Bild, 22.06.2001]
Ab nächste Woche wird er Papier, Zellstoff und Stückgut von den Schiffen auf den Kai wuppen. [Bild, 20.06.1998]
Zitationshilfe
„wuppen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wuppen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wuppdich
wuppdi
wupp
wunschlos
wunschgemäß
wupps
wurachen
wurlen
wurmartig
wurmen