zügig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zü-gig
Wortbildung  mit ›zügig‹ als Erstglied: ↗Zügigkeit
eWDG

Bedeutung

ohne Stockungen, Unterbrechungen, stetig und angemessen schnell
Beispiele:
dank zügiger Materiallieferung konnte die Arbeit reibungslos vonstatten gehen
der Kraftwagen näherte sich der Kreuzung in zügiger Fahrt, mit zügiger Geschwindigkeit
die Arbeiten gehen zügig voran
der Verkehr verlief zügig
Zwischen Pirna und Dresden entwickelte sich ein zügiger (= reger) Verkehr [ BronnenDeutschland15]
Querrinnen und andere Bodenunebenheiten soll man zügig (nicht zu verwechseln mit schnell) unter leichtem Gasgeben befahren [ Lehrbuch Fahrschüler41]
daß die Geschwindigkeit im freien Fall zunächst sehr zügig ansteigt [ Urania1972]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zug · zugig · zügig
Zug m. ‘Tätigkeit, Vorgang des Ziehens’ (besonders von anhaltender Bewegung im Sinne von ‘Wanderung, Reise, Fahrt’, daher auch der ‘Marsch einer bewaffneten Einheit’, dann vom Bewegen einer Schachfigur, vom Einziehen des Atems, vom kräftigen Schlucken eines Getränks), ‘das Ziehende’ (übertragen auf Zugvorrichtungen, 15. Jh., die sich bewegende Menge der Luft, 16. Jh., den marschierenden Truppenteil, 17. Jh.), ‘das Gezogene’ (mit Feder oder Stift, 16. Jh., übertragen ‘Charaktereigenschaft’, 17. Jh.), schließlich (im Anschluß an ‘Truppeneinheit’) ‘Wagenreihe mit Antriebsfahrzeug, Eisenbahn’ (seit etwa 1840). Ahd. zug (9. Jh.), mhd. zuc, zug ‘Handlung des Ziehens, Bewegung, Atemzug, Aufschub, Unterhalt, Ziehgerät, Wanderung, Reise (Kriegs-, Kreuzzug), gezogene Linie, Gegend’, mnd. toch ‘das Ziehen, Reise, Kriegszug, Schluck, Streich, Verzug’, aengl. tyge ‘Zug, Ruck, Leitung, Schluck’ ist Verbalabstraktum (i-Stamm, westgerm. *tugi-, mit grammatischem Wechsel von h und g) zur Tiefstufe des unter ↗ziehen (s. d.) behandelten Verbs. zugig Adj. ‘wehend, windig’ (19. Jh.). zügig Adj. ‘fortlaufend, ohne Unterbrechung’, älter ‘geschmeidig, elastisch’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · ↗rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · ↗eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
im Nu · in kurzer Frist · in kurzer Zeit · ↗kurzfristig · ↗kurzzeitig · ↗schnell · zügig  ●  innert Kürze  österr., schweiz.
Assoziationen
  • auf die Schnelle · ↗flugs  ●  kurz mal  ugs. · mal eben schnell  ugs.
  • Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · ↗rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · ↗eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.
  • augenblicklich · ↗blitzartig · ↗eruptiv · ↗im Handumdrehen · ↗im Nu · in einem Wink · innerhalb kürzester Zeit · mir nichts, dir nichts · ↗ruckartig  ●  im Nullkommanichts  ugs. · im Nullkommanix  ugs. · ↗in null Komma nichts  ugs. · mit einem Ruck  ugs. · ratz-fatz  ugs.
  • hopphopp · ↗schwupp · ↗schwuppdiwupp · ↗schwupps  ●  ↗holterdiepolter  ugs. · hopplahopp  ugs. · husch husch  ugs. · ↗ratzfatz  ugs. · rubbel die Katz  ugs. · rucki zucki  ugs. · ruckzuck  ugs. · zackzack  ugs.
  • in schneller Gangart · schnellen Schrittes  ●  mit kurzen, schnellen Schritten  militärisch · eilenden Schrittes  geh. · hurtigen Schenkels  ugs., ironisch · im Sauseschritt  ugs. · ↗im Schweinsgalopp  ugs.
  • (ein) bisschen dalli!  ugs. · (mach) schnell!  ugs. · (na los) Bewegung!  ugs. · (na) wird's bald?  ugs., Hauptform · (und zwar) ein bisschen plötzlich!  ugs. · Aber zackig jetzt!  ugs. · Beeilung!  ugs. · Beweg deinen Arsch!  derb · Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung?  ugs., variabel · Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung?  ugs. · Dann mal ran!  ugs. · Drück auf die Tube!  ugs., veraltet · Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller?  ugs., variabel · Gib Gummi!  ugs., salopp · Gib ihm!  ugs. · Hau rein!  ugs., salopp · Heute noch?  ugs., ironisch · Jetzt aber dalli!  ugs., variabel · Jib Jas Justav, 's jeht uffs Janze!  ugs., Spruch, berlinerisch · Komm in die Gänge!  ugs. · Kutscher, fahr er zu! (pseudo-altertümelnd)  ugs., ironisch · Lass gehen!  ugs. · Lass jucken, Kumpel!  ugs., veraltet · Lass schnacken!  ugs. · Lass was passieren!  ugs. · Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf!  ugs., Spruch, ruhrdt., veraltet · Leg mal 'nen Zahn zu!  ugs. · Mach fix!  ugs. · Mach hin!  ugs. · Mach hinne!  ugs., regional · Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe, norddt.)  ugs. · Mach zu!  ugs., norddeutsch · Nicht einschlafen!  ugs. · Nichts wie ran!  ugs. · Noch einen Schritt langsamer, und du gehst rückwärts.  ugs., Spruch, ironisch · Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst.  ugs., übertreibend · Pass auf, dass du nicht einschläfst!  ugs., übertreibend, variabel · Schlaf nicht ein!  ugs., variabel · Was stehst du hier noch rum!?  ugs. · Wie wär's mit ein bisschen Beeilung?  ugs. · Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit!  ugs., Spruch · Wird das heut(e) noch was?  ugs., ironisch · avanti!  ugs. · hopp hopp!  ugs. · los (los)!  ugs. · worauf wartest du?  ugs. · zack zack!  ugs.
  • nicht lange warten · nicht lange überlegen · nicht zögern · schnell bei der Hand sein (mit)  ●  kurze Fuffzehn machen  ugs. · kurze Fünfzehn machen  ugs. · kurzen Prozess machen  ugs.
  • abrupt · ↗jäh · ↗mit einem Mal · ohne Übergang · ohne Überleitung · ↗schlagartig · ↗unvermittelt · ↗unversehens · ↗urplötzlich · völlig überraschend · wie aus dem Boden gewachsen · wie aus dem Nichts · ↗wie vom Blitz getroffen · ↗übergangslos  ●  aus heiterem Himmel  fig. · ↗mit einem Schlag  fig. · ↗plötzlich  Hauptform · plötzlich und unerwartet  floskelhaft · über Nacht  auch figurativ · auf einmal  ugs. · ↗eruptiv  geh. · ↗jählings  geh., veraltend · miteins (lit.)  geh., veraltet

Typische Verbindungen zu ›zügig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zügig‹.

Verwendungsbeispiele für ›zügig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und plötzlich werden sich alle darum reißen, uns zügig bedienen zu können.
Die Welt, 20.03.2004
Außerdem sei ihm das Recht auf einen zügigen Prozess verweigert worden.
Der Tagesspiegel, 05.11.1999
Wenn Sie schon im Tal sind, sollen Sie zügig weiterfahren.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 110
Den internen Kunden müssen qualitativ hochwertige Leistungen zu marktgerechten Preisen auf Anforderung zügig geboten werden.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 245
Und hierauf, also auf ein zügig geschriebenes Reklamefeuilleton, kommt es doch sehr an.
Reklame-Praxis, 1924, Nr. 2, Bd. 1
Zitationshilfe
„zügig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/z%C3%BCgig>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zugießen
Zuggraben
Zugglocke
Zuggestampfe
Zuggestampf
Zügigkeit
zugipsen
Zugjalousie
Zugklappe
Zugkontrolle