Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zahlungsunfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈʦaːlʊŋsˌʔʊnfɛːɪç]
Worttrennung zah-lungs-un-fä-hig
Wortzerlegung Zahlung unfähig
Wortbildung  mit ›zahlungsunfähig‹ als Erstglied: Zahlungsunfähigkeit
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

nicht (mehr) imstande, fällige Zahlungen zu leisten
Synonym zu bankrott, insolvent, pleite (1 a), in gegensätzlicher Bedeutung zu zahlungsfähig
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein zahlungsunfähiges Unternehmen
als Adverbialbestimmung: sich (für) zahlungsunfähig erklären
Beispiele:
Zahlungsunfähige Freiberufler können das Regelinsolvenzverfahren durchlaufen und den Antrag auf Restschuldbefreiung stellen. [Was, wenn wegen Corona die Pleite droht?, 23.05.2020, aufgerufen am 17.07.2020]
Damit zahlungsunfähige Firmen ihre Angestellten vorerst weiter beschäftigen können, gibt es das Insolvenzgeld. Es wird nach der Insolvenzeröffnung drei Monate von der Agentur für Arbeit gezahlt und zwar in Höhe des Nettoarbeitsentgelts. [Insolvenz in der Corona-Krise, 13.05.2020, aufgerufen am 17.07.2020]
Vermutlich werden sich dieses Jahr so wenige Betriebe zahlungsunfähig melden wie seit 25 Jahren nicht mehr. [Die Welt, 19.12.2019]
Im Jahr 1656 überschrieb er sein Haus auf seinen Sohn […] und wurde kurz darauf für zahlungsunfähig erklärt. [350. Todestag von Rembrandt van Rijn, 30.09.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
Die Abwicklung von Unternehmen eines zahlungsunfähigen Konzerns soll [durch die Reform des Konzerninsolvenzrechts] erleichtert und so die Chance zur Sanierung von Tochterfirmen erhöht werden. [Die Welt, 29.08.2013]
Firmen der Medienbranche, der Softwareherstellung oder auch des Transportgewerbes seien besonders stark von Insolvenzen betroffen. Zahlreiche der Start‑ups im Internetbereich seien schon kurz nach ihrer Gründung zahlungsunfähig geworden[…]. [Die Welt, 04.04.2002]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
bankrott · illiquide · in Konkurs · insolvent · pleite · zahlungsunfähig
Synonymgruppe
(finanziell) am Ende · (seine) Rechnungen nicht mehr (be)zahlen können · bankrott · insolvent · mittellos · ohne Geld (dastehen) · ohne einen Cent in der Tasche · pleite · zahlungsunfähig  ●  abgebrannt  ugs. · blank  ugs. · illiquid(e)  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›zahlungsunfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zahlungsunfähig‹.

Zitationshilfe
„zahlungsunfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zahlungsunf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zahlungsschwach
zahlungspflichtig
zahlungskräftig
zahlungshalber
zahlungsfähig
zahlungsunwillig
zahlungswillig
zahm
zahnen
zahnig