zauberisch

Grammatik Adjektiv
Nebenform zaubrisch · Adjektiv
Worttrennung zau-be-risch ● zau-brisch · zaub-risch (computergeneriert)
Wortzerlegung Zauber-isch
eWDG

Bedeutung

bezaubernd, reizend, wunderschön
Beispiele:
Der geneigte Leser weiß bereits, was es mit den zauberischen Reizen, mit der überirdischen Schönheit der kleinen Dörtje Elverdink für eine Bewandtnis hat [ E. T. A. Hoffm.6,76]
Der Himmel hatte sich zauberisch verfärbt, hier und da begann schon ein Licht aufzublitzen [ Bergengr.Rittmeisterin89]

Typische Verbindungen zu ›zauberisch‹, ›zaubrisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zaubrisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›zauberisch‹, ›zaubrisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch ein noch so zauberisches Gartenreich ist nicht in rein musealer Form zu erhalten.
Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50
Er fand sich mit zauberischem Geschick tief hinein in seinen Herrn und er machte sich unentbehrlich.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 356
Gerade rühmt sich der zauberische Gast, er habe den Kaiserlichen Siege verschafft, den Habsburgischen.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 254
Die hingebungsvolle, am liebsten rittlings geübte Pflege heilt ihn auf zauberische Art.
Der Spiegel, 05.09.1988
Alles ging zauberisch verschwimmend darin unter, verwandelte, entfaltete sich neu und immer schöner.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 993
Zitationshilfe
„zauberisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zauberisch>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zaubrer
Zauberwurzel
Zauberwürfel
Zauberwort
Zauberwirkung
Zauche
Zauderei
Zauderer
Zauderin
Zaudern