zehntel

Grammatik Bruchzahl
Aussprache 
Worttrennung zehn-tel
eWDG

Bedeutung

1⁄10
Beispiel:
ein zehntel Liter
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

zehn · zehnter · Zehnt(er) · Zehntel
zehn Num. Ahd. zehan (8. Jh.), mhd. zehen, zēn, asächs. tehan, tian, tein, mnd. tein, mnl. nl. tien, afries. tiān, aengl. (angl.) tēn(e), (westsächs.) tīen(e), engl. ten, anord. tīu (entsprechend nīu, s. neun), schwed. tio, got. taíhun (germ. *tehun) führen wie aind. dáśa, griech. déka (δέκα), lat. decem, air. deich auf ie. *dek̑ṃ bzw. (für die ahd. und asächs. Formen) *dek̑om ‘zehn’. Das Balt. und Slaw. wie lit. dešimtìs, auch dẽšim(t)s, aslaw. desętь, russ. désjat’ (десять) setzt dagegen ein mit Dental erweitertes kollektives Substantiv ie. *dek̑ṃt ‘Zehnheit, Dekade’ voraus. Jede weitere Deutung der ie. Ausgangsform ist ungewiß. Jensen in: Zs. f. Phonetik 6 (1952) 50 ff. deutet z. B. ie. *dek̑ṃ als Kompositum ‘zwei Griffe, zwei Hände voll’; er erschließt für ie. *d(u)u̯ō(u) usw. (s. zwei) ein älteres *deu̯o-, dessen erster Bestandteil *de bereits die Zweizahl bezeichnet haben könne. Für -k̑ṃt sieht er Anschlußmöglichkeit an eine Wurzel ie. *k̑em-, zu der er vor allem die unter Hand (s. d.) angeführte Wortgruppe stellen möchte. zehnter Num. Ord. ahd. zehanto (9. Jh.), mhd. zehende, zehente, zēnde; dazu die Substantivierung Zehnt(er) m. ‘zehnter Teil (von Vieh und Erntefrüchten) als Steuer, Abgabe an Kirche oder Grundherrn’, ahd. zehanto (11. Jh.), mhd. zehende, zehent(e). Zehntel n. ‘zehnter Teil’ (18. Jh.), gekürzt aus Zehnteil, mhd. zehenteil; zum zweiten Bestandteil s. Teil.

Typische Verbindungen zu ›zehntel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zehntel‹.

Verwendungsbeispiele für ›zehntel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Zehntel ist nicht viel, das kannst du nicht kontrollieren. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.2002]
Das macht aber nur ein Zehntel des berechneten Bedarfs aus. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1997]
Im Jahr darauf kam dann jedoch fast ein Zehntel weniger. [Die Welt, 22.01.2003]
In beiden Fällen bedeutet dies ein Plus von rund einem Zehntel. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.2003]
Die Zahl der Lehrer ohne Stelle sank um fast ein Zehntel. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2002]
Zitationshilfe
„zehntel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zehntel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zehnte
zehntausend
zehnstellig
zehnsemestrig
zehnprozentig
zehntens
zehnzackig
zehren
zeichenhaft
zeichentheoretisch