zeichnungsberechtigt

Worttrennung zeich-nungs-be-rech-tigt
Wortzerlegung Zeichnungberechtigt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kaufmannssprache Zeichnungsberechtigung besitzend

Typische Verbindungen zu ›zeichnungsberechtigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zeichnungsberechtigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›zeichnungsberechtigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von dem Angebot haben damals rund 11 v. H. der Zeichnungsberechtigten Gebrauch gemacht.
Die Zeit, 30.12.1954, Nr. 52
Der Spendenetat belief sich auf 500000 Mark, sie selbst sei bis 1000 Mark zeichnungsberechtigt gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2002
Er verwaltete bei beiden Organisationen die Kassen und war zeichnungsberechtigt.
Die Welt, 11.12.1999
Im gerichtlichen Verfahren wird die öffentliche Zustellung vom Gericht angeordnet, im übrigen von einem zeichnungsberechtigten Beamten.
o. A.: Verwaltungszustellungsgesetz (VwZG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Bisher vergeblich, denn dort hieß es, Delling sei gar nicht zeichnungsberechtigt gewesen, außerdem habe eine notwendig vorgeschriebene zweite Unterschrift gefehlt.
Bild, 06.05.2005
Zitationshilfe
„zeichnungsberechtigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zeichnungsberechtigt>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeichnung
zeichnerisch
Zeichnerin
Zeichner
Zeichnen
Zeichnungsberechtigung
Zeichnungsfrist
zeideln
Zeidler
Zeigefinger