Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zentrisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zen-trisch · zent-risch
Wortzerlegung Zentrum -isch
Wortbildung  mit ›zentrisch‹ als Letztglied: anthropozentrisch · azentrisch · christozentrisch · endozentrisch · ethnozentrisch · eurozentrisch · exozentrisch · exzentrisch · geozentrisch · hadrozentrisch · homozentrisch · parazentrisch · polyzentrisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich
1.
einen Mittelpunkt besitzend; auf einen Mittelpunkt bezogen
2.
im Mittelpunkt (befindlich), durch den Mittelpunkt (gehend)

Verwendungsbeispiele für ›zentrisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach wird der Rand abgedreht und das Plattenloch genauestens zentrisch angebracht. [Reinecke, Hans-Peter: Schallaufzeichnung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 727]
Eine exzentrische Lage der Anschnitte zur Angußkanalmitte ist also in der Herstellung billiger als die zentrische. [Menges, Georg u. Mohren, Paul: Anleitung für den Bau von Spritzgießwerkzeugen, München: Hanser 1974, S. 67]
Für das Spritzprägen sind daher aus Kostengründen kleinere rotationssymmetrische Teile mit zentrischem Anguß besonders vorteilhaft. [Menges, Georg u. Mohren, Paul: Anleitung für den Bau von Spritzgießwerkzeugen, München: Hanser 1974, S. 203]
Dabei ist ein Abschnitt mit exzentrischem Kern als »Knetteil« zwischen zwei Abschnitten mit zentrischem Kern angeordnet. [Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 35]
Der Farbtest zeigte den falschen zentrischen Verlauf, reduziert auf 7 Farbstufen. [C’t, 1996, Nr. 8]
Zitationshilfe
„zentrisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zentrisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zentripetal
zentrifugieren
zentrifugal
zentriert
zentrieren
zentristisch
zentrolezithal
zentrovertiert
zentrumsnah
zephirisch