zerfetzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzer-fet-zen
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. in Stücke, Fetzen reißen
Beispiele:
Papier, einen Brief, ein Stück Tuch zerfetzen
ein Hund hat ihm die Hose zerfetzt
sein Arm wurde von einem Granatsplitter zerfetzt
ein zerfetztes Kleid
bildlich
Beispiel:
salopp ich könnte ihn zerfetzen (= bin sehr wütend auf ihn)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fetzen · fetzen · zerfetzen
Fetzen m. ‘Lumpen, abgerissenes Kleidungsstück’, spätmhd. vetze. Die substantivische Bildung gehört zu dem unter ↗fassen (s. d.) behandelten Verb (wobei ein ehemaliges j der zweiten Silbe des Substantivs die Verschiedenheit der Konsonanz im Vergleich zum Verb bewirkt) und knüpft an die Bedeutung ‘sich kleiden’ an, die noch in mhd. vaʒʒen erhalten ist. Vgl. verwandtes anord. fat ‘Gefäß, Decke, Kleid’, Plur. fǫt ‘Kleider’ sowie ↗Faß (s. d.). In Süddeutschland gilt Fetzen heute weithin für ‘Lappen’. fetzen Vb. ‘zerreißen’ (Ende 15. Jh.); häufiger zerfetzen Vb. ‘in Stücke zerreißen’ (16. Jh.). Dazu in der modernen expressiven Sprache der Jugend das fetzt (ein) ‘findet großen Anklang, schlägt ein, reißt mit’ (70er Jahre 20. Jh.), wobei die durch Spirans und Affrikata hervorgerufene Klangschärfe das Verb zum affektisch getönten Ausdruckswort geeignet macht. Davon abgeleitet fetzig Adj. ‘einschlagend, beeindruckend, mitreißend’.

Thesaurus

Synonymgruppe
zerfetzen · ↗zerfleddern · ↗zerreißen  ●  ↗verhackstücken  ugs.
Synonymgruppe
demolieren · ↗einschlagen · ↗entzweischlagen · in Schutt und Asche legen · in Trümmer legen · ↗kaputt machen · ↗kaputtmachen · ↗niederreißen · ↗ramponieren · ↗ruinieren · ↗vernichten · ↗verwüsten · von Grund auf zerstören · ↗zerbrechen · zerfetzen · ↗zerschlagen · ↗zerschmettern · ↗zertrümmern · zuschanden machen  ●  ↗zernichten  veraltet, dichterisch · ↗zerstören  Hauptform · ↗(etwas) plattmachen  ugs. · ↗destruieren  geh. · ↗devastieren  geh. · ↗einhauen  ugs. · ↗himmeln  ugs. · ↗hinmachen  ugs. · in Kleinholz verwandeln  ugs. · kurz und klein schlagen  ugs. · ↗plattmachen  ugs. · ↗schrotten  ugs. · ↗torpedieren  geh., fig. · trashen  ugs. · ↗zerdeppern  ugs. · zerhackstückeln  ugs. · zu Kleinholz machen  ugs. · zu Kleinholz verarbeiten  ugs. · ↗zunichtemachen  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) (eine) Niederlage zufügen · ↗besiegen · ↗bezwingen · ↗kleinkriegen · ↗niederringen · ↗niederzwingen · ↗schlagen · ↗übertreffen  ●  die Luft abdrehen  fig. · allemachen  ugs. · den Rest geben  ugs. · ↗fertigmachen  ugs. · ↗plätten  ugs. · ↗wegpusten  ugs. · zerfetzen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arterie Aufprall Autobombe Bombe Briefbombe Detonation Explosion Granat Granate Granatsplitter Halsschlagader Hauptschlagader Kugel Lunge Lungenflügel Mine Schlagader Splitter Splitterbombe Terrorbombe Tornetz Trommelfell Unterarm Unterleib Unterschenkel Wasserstoffexplosion Wesenstest verstümmeln zerknüllen zertreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zerfetzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Explosion lagen drei Frauen zerfetzt in ihrem Blut.
Die Zeit, 02.07.2012, Nr. 27
Die Explosion zerfetzte den rechten Fuß des Mannes, er mußte amputiert werden.
Bild, 26.06.1998
Ich zerfetze dir den Kopf, wenn ich dich noch einmal erwische, schrie er.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1995
Das Echo dieses Lachens zerfetzte dort oben, wurde grauenhaft verzerrt.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 399
Am begehrtesten waren die Karl-May-Bände, die aber kaum mehr lesbar waren, so abgegriffen und zerfetzt waren sie.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 122
Zitationshilfe
„zerfetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zerfetzen>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerfasern
Zerfallswärme
Zerfallsstoff
Zerfallsreihe
Zerfallsprozeß
zerflattern
zerfleddern
zerfledern
zerfleischen
zerfließen