zerquetschen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzer-quet-schen
Grundformquetschen
eWDG, 1977

Bedeutung

etw., jmdn. mit großer Kraft zerdrücken
Beispiele:
Kartoffeln, Früchte, einen Suppenwürfel zerquetschen
bei dem Unfall wurde ein Tier, ihm eine Hand zerquetscht
Saft von zerquetschten (= ausgepressten) Trauben
übertragen
Beispiel:
saloppjmdn. zu Mus zerquetschen (= jmdn. arg zurichten)

Thesaurus

Synonymgruppe
zerdrücken · zerquetschen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter Bauarbeiter Bein Bestie Brei Brustkorb Dose Ei Faust Finger Fliege Frucht Führerhaus Hauswand Insekt Kartoffel Knochen Laster Lastwagen Packeis Panzer Stiefel Waggon einklemmen erschlagen ersticken schleudern trampeln verbrennen zerreißen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zerquetschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter den breiten Reifen des Geländewagens werden Hunderte schwarzer Raupen zerquetscht.
Der Spiegel, 01.10.1984
Wer hier wen zerquetscht, hätten wir in einer Minute geklärt!
Rothmann, Ralf: Stier, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1991 [1991], S. 239
Er spießte die Butterrose auf sein Messer und zerquetschte sie auf seinem Brot.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 65
Er zerquetscht sie langsam und genüßlich auf dem roten Fez und schnippt die tote Fliege dann mit einem Finger auf die Straße.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 302
Ich musste an mich halten, Augen aufreißen, Muskeln anspannen, um nicht überrannt, nicht zermalmt, nicht zerquetscht zu werden.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 188
Zitationshilfe
„zerquetschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zerquetschen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerquatschen
zerquälen
zerpulvern
zerprügeln
zerplatzen
zerraufen
Zerrbild
zerreden
zerreibbar
zerreiben