zerspellen

GrammatikVerb
Worttrennungzer-spel-len
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten zerspalten

Verwendungsbeispiele für ›zerspellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon ist die Schale zerspellt, und der mattbraune Kern liegt zutage.
Der Spiegel, 18.11.1985
Er hat erfahren, wie eine Diagnose gemeinsame Pläne auf einen Schlag zerspellen kann.
Die Zeit, 13.11.2002, Nr. 46
Das Wasser unter ihm war flach und in seinem Lauf von vielen Steinen zerspellt.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 92
So ist alles Wirklichkeitswissen, das die Natur dualistisch zerspellt, komfortabler als jedes ältere Wissen.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 27135
Drei Möwen kreisen über zerbrochenen Kisten, Wellen zerspellen am Bug.
Die Zeit, 18.03.1994, Nr. 12
Zitationshilfe
„zerspellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zerspellen>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zerspanungsmechaniker
Zerspanung
zerspannt
zerspanen
Zerspaltung
zerspleißen
zersplittern
Zersplitterung
zerspratzen
zersprechen