zersplittern

Grammatik Verb · zersplittert, zersplitterte, hat/ist zersplittert
Aussprache 
Worttrennung zer-split-tern
Wortzerlegung zer-splittern
Wortbildung  mit ›zersplittern‹ als Erstglied: ↗Zersplitterung
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. in Splitter schlagen, teilen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Holz (mit einem Beil) zersplittern
durch Blitzschlag wurde der Baum zersplittert
übertragen
Beispiel:
er zersplittert seine Kräfte, seine Zeit (= er beschäftigt sich mit zu vielen Dingen gleichzeitig, ohne etw. gründlich zu tun)
2.
in Splitter zerbrechen, sich in Splitter aufspalten
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
bei dem Zusammenprall zersplitterten die Wagenfenster
ein zersplitterter Knochen
bildlich
Beispiel:
dieses Gebiet war damals in viele Kleinstaaten zersplittert

Thesaurus

Synonymgruppe
abspalten · ↗herauslösen · zersplittern
Synonymgruppe
aufspalten · ↗aufteilen · ↗durchschneiden · ↗spalten · ↗teilen · zersplittern · ↗zerstückeln
Assoziationen
Synonymgruppe
abwracken · ↗atomisieren · ↗auflösen · ↗aufspalten · ↗aufteilen · ↗auftrennen · ↗fragmentieren · ↗partagieren · ↗pulverisieren · ↗spalten · ↗teilen · ↗tranchieren · ↗trennen · ↗unterteilen · untertrennen · ↗zergliedern · ↗zersetzen · ↗zerspalten · zersplittern · ↗zerteilen · ↗zertrennen
Assoziationen
Synonymgruppe
aufplatzen · ↗bersten · in Scherben gehen · in tausend Stücke auseinanderfliegen · in tausend Stücke zerspringen · ↗platzen · ↗reißen · splittern · ↗springen · ↗zerbrechen · ↗zerplatzen · ↗zerschellen · zersplittern · ↗zerspringen · zu Bruch gehen
Oberbegriffe
Synonymgruppe
absplittern · ↗atomisieren · ↗krümeln · ↗pulverisieren · ↗zerbröckeln · ↗zerbröseln · ↗zerkleinern · ↗zerkrümeln · ↗zermahlen · ↗zerreiben · zersplittern · ↗zerstampfen · ↗zerstoßen

Typische Verbindungen zu ›zersplittern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zersplittern‹.

Verwendungsbeispiele für ›zersplittern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich kann man uns vorwerfen, die Opposition sei nicht gut organisiert, zu zersplittert.
Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31
Die Szene ist zersplittert, die meist kleinen Betriebe arbeiten außerdem häufig zu unprofessionell.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1998
So behält der Raum ein harmonisches Aussehen und wirkt nicht kleinlich und zersplittert.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 10
Er könne es nicht länger verantworten, seine Zeit und seine Kräfte derartig zu zersplittern.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15247
So hat er sich zu einer Welt der Vielheit zersplittert.
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 12982
Zitationshilfe
„zersplittern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zersplittern>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerspleißen
zerspellen
Zerspanungsmechaniker
Zerspanung
zerspannt
Zersplitterung
zerspratzen
zersprechen
zersprengen
zerspringen