zerstörbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zer-stör-bar
Wortzerlegung zerstören-bar
Wortbildung  mit ›zerstörbar‹ als Letztglied: ↗unzerstörbar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

so beschaffen, dass eine Zerstörung möglich ist

Verwendungsbeispiele für ›zerstörbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist so rasch zerstörbar, du hast es nicht in der Hand.
Die Zeit, 13.02.2008, Nr. 08
Ich kann dagegen schlagen, hauen oder sonst irgendwie sehr roh damit umgehen, es ist kaum zerstörbar, seine Daten absolut zuverlässig.
C't, 1996, Nr. 5
Geistige Überlieferung ist an stoffliche Unterlagen gebunden; und diese sind zerstörbar.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 396
Bis jetzt scheint der totalitäre Glaube, daß alles möglich ist, nur bewiesen zu haben, daß alles zerstörbar ist, auch das Wesen des Menschen.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 1030
Das fließende Wasser erniedrigte den aus leicht zerstörbarem Tuff (Asche) bestehenden Kegel ohne große Mühe.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Zitationshilfe
„zerstörbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zerst%C3%B6rbar>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerstieben
zerstechen
Zerstäubung
Zerstäuberdüse
Zerstäuber
zerstören
Zerstörer
Zerstörerdivision
zerstörerisch
Zerstörung