zeugungsfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zeu-gungs-fä-hig
Wortzerlegung Zeugung -fähig
Wortbildung  mit ›zeugungsfähig‹ als Erstglied: Zeugungsfähigkeit
eWDG

Bedeutung

fähig, Nachkommen zu zeugen, potent
Beispiele:
im zeugungsfähigen Alter
zeugungsfähig sein

Thesaurus

Synonymgruppe
potent · zeugungsfähig
Assoziationen
Synonymgruppe
erwachsen · geschlechtsreif · mannbar · zeugungsfähig

Typische Verbindungen zu ›zeugungsfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zeugungsfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›zeugungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Männer sind sehr lange zeugungsfähig, in den Medien wird ihnen das immer wieder vermittelt. [Die Welt, 19.04.2005]
Nach dem Absetzen soll er entsprechend nach zwei Monaten wieder zeugungsfähig sein. [Bild, 24.09.2001]
Nur jeder vierte Mann und jede zehnte Frau im zeugungsfähigen Alter wünschen häufiger Sex als sechs Mal monatlich. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2003]
Die zeugungsfähigen deutschen Männer müßten sterilisiert werden und auf diesem Wege müßte das deutsche Volk ausgerottet werden. [o. A.: Einhundertsechzehnter Tag. Montag, 29. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19219]
Dieses Gesetz lege aber dem Arzt eine ungeheure Verantwortung auf, denn der zeugungsfähige Mensch sei das kostbarste Gut des Volkes. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]]
Zitationshilfe
„zeugungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zeugungsf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zeugerisch
zeugen
zetten
zetteln
zetern
zeugungsunfähig
zickeln
zicken
zickig
zickzack