zinsverbilligt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zins-ver-bil-ligt

Typische Verbindungen zu ›zinsverbilligt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zinsverbilligt‹.

Verwendungsbeispiele für ›zinsverbilligt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich könne ein erheblicher Teil der Mittel auf zinsverbilligte Darlehen umgestellt werden.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2001
Studenten, die zahlen müssen, könnten ein zinsverbilligtes Darlehen in Anspruch nehmen, hieß es.
Die Welt, 04.07.2002
Sie kommen zudem nur begrenzt in den Genuß zinsverbilligter Kredite.
Die Zeit, 29.10.1993, Nr. 44
Das KfW-Wohneigentumsprogramm bietet zinsverbilligte Darlehen mit Zinsfestschreibung für fünf oder zehn Jahre.
Der Tagesspiegel, 19.09.2003
Mit gleicher Zielsetzung werden seit einigen Jahren in verstärktem Maße betriebliche Initiativen zur komplexen Intensivierung und Rationalisierung der Produktionsprozesse durch Bereitstellung zinsverbilligter Kredite gefördert.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - Z. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 7040
Zitationshilfe
„zinsverbilligt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zinsverbilligt>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zinsvariabel
Zinsüberschuss
zinstragend
Zinstermin
Zinstender
Zinsverbot
Zinsvorteil
Zinswende
Zinswohnung
Zinswucher