Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zivilgerichtlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung zi-vil-ge-richt-lich
Wortzerlegung Zivilgericht -lich

Typische Verbindungen zu ›zivilgerichtlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zivilgerichtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›zivilgerichtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei arbeitsgerichtlichen Verfahren in der ersten Instanz gibt es zudem gegenüber zivilgerichtlichen Verfahren eine Besonderheit. [Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14]
Viel wichtiger als die strafrechtliche Klage ist aber die zivilgerichtliche Auseinandersetzung um den Verkauf der Gesellschaftsanteile. [Die Zeit, 10.01.2007 (online)]
Die Angst vor teuren zivilgerichtlichen Auseinandersetzungen scheint größer gewesen zu sein als der Wunsch nach sauberem Sport. [Die Welt, 22.04.2004]
Das Bundesverfassungsgericht hob das zivilgerichtliche Urteil wegen Verstoßes gegen die Meinungsfreiheit auf. [Die Zeit, 01.10.2001, Nr. 40]
Dass die Strafverfolger nun keine Anklage erheben wollen, schließe zivilgerichtliche Verfahren nicht aus, hieß es in einem Bericht des Wallstreet Journal. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2001]
Zitationshilfe
„zivilgerichtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zivilgerichtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zivildienstlich
zivilblind
zivil
zittrig
zittern
zivilgesellschaftlich
zivilisationskritisch
zivilisationsmüde
zivilisatorisch
zivilisieren