zollpflichtig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungzoll-pflich-tig (computergeneriert)
WortzerlegungZoll2-pflichtig
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
zollpflichtige Güter (= Güter, die zu verzollen sind)
persönliche Gebrauchsgegenstände sind nicht zollpflichtig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einfuhr Gegenstand Gut Ware

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zollpflichtig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Reisemitbringsel im Wert von mehr als 100 Mark sind zollpflichtig.
Die Zeit, 17.01.1977, Nr. 03
Die genanten Warengattungen waren auch früher schon zollpflichtig, allerdings zu einem niedrigeren Satze.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1907
Zwei Posten zogen ihm das Hemd über den Kopf, fanden aber kein zollpflichtiges Gut.
Die Zeit, 07.07.1955, Nr. 27
Für etwa 20 Prozent des Wertes der zollpflichtigen Vorkriegseinfuhr der Vereinigten Staaten wurde die Verpflichtung übernommen, die bestehenden Zollsätze nicht zu erhöhen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]
Dann ist das Sprungseil laut Kapitel VII, Ziffer V, Abschnitt 3, Buchstabe pi zollpflichtig und Sie auch und der Koffer auch!
Tucholsky, Kurt: Pro. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930]
Zitationshilfe
„zollpflichtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zollpflichtig>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zöllnerin
Zöllner
Zolllinie
Zollkutter
Zollkriminalamt
Zollpolitik
Zollrecht
Zollregal
Zollreklamation
Zollrevision