Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zollpflichtig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zoll-pflich-tig
Wortzerlegung Zoll2 -pflichtig
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
zollpflichtige Güter (= Güter, die zu verzollen sind)
persönliche Gebrauchsgegenstände sind nicht zollpflichtig

Typische Verbindungen zu ›zollpflichtig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zollpflichtig‹.

Verwendungsbeispiele für ›zollpflichtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die genanten Warengattungen waren auch früher schon zollpflichtig, allerdings zu einem niedrigeren Satze. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1907]
Reisemitbringsel im Wert von mehr als 100 Mark sind zollpflichtig. [Die Zeit, 17.01.1977, Nr. 03]
Zwei Posten zogen ihm das Hemd über den Kopf, fanden aber kein zollpflichtiges Gut. [Die Zeit, 07.07.1955, Nr. 27]
Daß der Konsum jener zollpflichtigen Artikel unter dem neuen Tarif wesentlich zurückgehen wird, ist bei dem Charakter der bezeichneten Waren nicht anzunehmen. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1907]
Nur im – zollpflichtigen – Handel mit Amerika verlangt Ikea noch mehr. [Die Zeit, 07.05.2001, Nr. 19]
Zitationshilfe
„zollpflichtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zollpflichtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zollhoch
zollgesetzwidrig
zollfrei
zollen
zolldick
zolltief
zombig
zonal
zonieren
zoo-