zutage

Alternative Schreibungzu Tage
GrammatikAdverb
Worttrennungzu-ta-ge ● zu Ta-ge
formal verwandt mitTag1
Rechtschreibregeln§ 39 (E3.1)
eWDG, 1977

Bedeutungen

etw. zutage bringen, fördern (= etw. ans Licht, an die Öffentlichkeit, zum Vorschein bringen, bekanntmachen)
Beispiele:
die Untersuchung hat alles, nichts zutage gebracht, gefördert
die Zeit wird es schon zutage bringen, fördern
Grabungen in dieser Gegend haben sehr wichtige Funde, Schätze zutage gefördert
BergmannsspracheEisenerz, Kohle zutage fördern
etw. kommt, tritt zutage (= etw. kommt ans Licht, an die Öffentlichkeit, etw. wird offenkundig, deutlich)
Beispiele:
die ganze Geschichte kam nie zutage, ist nur durch einen Zufall zutage gekommen
seine gewinnende Art, Liebenswürdigkeit trat mit zunehmendem Alter immer deutlicher zutage
etw. liegt offen zutage (= etw. ist offenkundig, leicht zu erkennen)
Beispiel:
seine (Un)schuld liegt offen zutage
Zitationshilfe
„zutage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zutage>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zu Stande
zu Seiten
zu sein
zu Schulden
zu Schanden
zu Ungunsten
zu viel
zu Wege
zu wenig
zu-