zu wenig

GrammatikIndefinitpronomen · indeklinabel
Worttrennungzu we-nig (computergeneriert)
Ungültige Schreibungzuwenig
Rechtschreibregeln§ 39 (E2.2)
Wortbildung mit ›zu wenig‹ als Letztglied: ↗vielzuwenig
eWDG, 1977

Bedeutung

weniger als nötig, als angemessen, als zuträglich
Beispiele:
du hast zu wenig Salz an die Suppe getan
du trinkst zu wenig Milch, bekommst zu wenig Eiweiß
ich habe für diese Arbeit zu wenig Geld bekommen
besser zu viel Vorsicht als zu wenig
er weiß (auf diesem Gebiet) zu wenig, um mitreden zu können

Thesaurus

Synonymgruppe
zu wenig  ●  (nur etwas) für den hohlen Zahn  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemand) hätte mehr erwartet · hapern mit (es) · ↗mangelhaft · nicht den Erwartungen entsprechen · nicht genug · nicht in Ordnung · ↗schlecht · ↗ungenügend · unter Soll · ↗unzulänglich · ↗unzureichend · zu wenig · zu wünschen übrig lassen  ●  ↗(durchaus) ausbaufähig  ironisch, verhüllend · ↗(eine) Herausforderung  verhüllend, fig. · ↗(es gibt) Entwicklungsbedarf  ironisch, variabel · nicht ausreichend  Hauptform · ↗steigerungsfähig  ironisch · ↗insuffizient  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
(mit / es gibt) zu viel (...) · (mit / es gibt) zu wenig (...) · ↗(zu) ...betont · ↗...lastig · nicht ausbalanciert · nicht im Verhältnis · nicht in Balance · nicht in der (richtigen) Proportion · ↗unausgeglichen · ↗unausgewogen · unproportional (viel) · ↗unverhältnismäßig (viel)  ●  in Schieflage  fig. · nicht im (richtigen) Verhältnis stehen  variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
(es gibt) nicht genug · (es gibt) zu wenig(e) · ↗(es herrscht) ...mangel · (es) fehlt an · ↗fehlen
Assoziationen
Zitationshilfe
„zu wenig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zu wenig>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zu Wege
zu viel
zu Ungunsten
zu Tage
zu Stande
zu-
Zu-Bett-Gehen
zuallererst
zuallerletzt
zuallermeist