zuchtlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungzucht-los
WortzerlegungZucht-los
Wortbildung mit ›zuchtlos‹ als Erstglied: ↗Zuchtlosigkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

veraltend ohne Anstand, Zucht, ungesittet
Beispiel:
ein zuchtloses Leben führen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausschweifend · ↗charakterlos · ↗haltlos · ↗hemmungslos · ohne Tugend · ↗schamlos · ↗sittenlos · ↗tugendlos · zuchtlos
Assoziationen
Synonymgruppe
ausschweifend · ↗exzessiv · ↗hemmungslos · ↗orgiastisch · ↗wild · zuchtlos · ↗zügellos
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›zuchtlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den ärgerlichen Folgen zuchtlosen Geredes könnte ich selbst ein Lied singen.
Die Zeit, 25.03.1966, Nr. 13
Rockmusik wurde gelebt - zuchtlos, naiv, mobil, als Freiheit in der Diktatur.
Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03
In sozialdemokratischen Kreisen herrschte über den Vorfall große Erregung, und die "Arbeiterzeitung" spricht heute von einer Provokation der Regierung sowie einer zuchtlosen Militärgewalt.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1927
Die zuchtlosen Truppen trieben der Ewigen Stadt zu, wo sie sich reiche Beute versprachen und am Papst, dem Feind des Kaisers, Rache zu nehmen gedachten.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7172
Und nun begann in Hemsterhus erst leise, dann immer lauter und stürmischer der Kampf gegen Irrlehre, Sündhaftigkeit und Ruchlosigkeit des zuchtlosen Geistes.
Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 330
Zitationshilfe
„zuchtlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuchtlos>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Züchtling
Zuchtleiter
Zuchtkuh
Zuchtknecht
Züchtigungsrecht
Zuchtlosigkeit
Zuchtmeister
Zuchtmittel
Zuchtobjekt
Zuchtochse