zuchtlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zucht-los
Wortzerlegung Zucht -los
Wortbildung  mit ›zuchtlos‹ als Erstglied: Zuchtlosigkeit
eWDG

Bedeutung

veraltend ohne Anstand, Zucht, ungesittet
Beispiel:
ein zuchtloses Leben führen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausschweifend · charakterlos · haltlos · hemmungslos · ohne Tugend · schamlos · sittenlos · tugendlos · zuchtlos
Assoziationen
Synonymgruppe

Verwendungsbeispiele für ›zuchtlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den ärgerlichen Folgen zuchtlosen Geredes könnte ich selbst ein Lied singen. [Die Zeit, 25.03.1966, Nr. 13]
Rockmusik wurde gelebt – zuchtlos, naiv, mobil, als Freiheit in der Diktatur. [Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03]
Warum ist das nicht nur selbstlaufende Wirrnis, eine zuchtlos über alle Ufer tretende Fantasieschwemme? [Die Zeit, 21.05.2008, Nr. 21]
Damit verschwinden die Landsknechte und die zuchtlosen Söldnerhaufen, die der Dreißigjährige Krieg zurückgelassen hat. [Die Zeit, 26.06.1959, Nr. 26]
Jeffreys Vater war Bomberpilot in Vietnam und mißbilligte die zuchtlosen Vorlieben des Sohns auf die förderlichste Weise. [Die Zeit, 24.10.1997, Nr. 44]
Zitationshilfe
„zuchtlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuchtlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuchthausreif
zubuttern
zubumsen
zubuddeln
zubrüllen
zuchtreif
zuchttauglich
zuchtvoll
zuck
zuckeln