zufallsabhängig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zu-falls-ab-hän-gig
Wortzerlegung Zufall abhängig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

vom Zufall abhängig

Typische Verbindungen zu ›zufallsabhängig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zufallsabhängig‹.

Verwendungsbeispiele für ›zufallsabhängig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann liegt ein über der Zeit bestimmter, zufallsabhängiger Prozeß vor. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 288]
Die Verteilung der Schwärzungsgrade in der Zeit kann man als zufallsabhängigen Prozeß darstellen. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 300]
Im makroökonomischen Bereich werden die ökonomischen Größen überwiegend als zufallsabhängig angesehen. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.1996]
Für den Naturalisten ist der menschliche Geist ein zufallsabhängiges Produkt der Evolution. [Die Zeit, 05.02.2001, Nr. 06]
Bei dem Staatsvertrag gehe es schließlich ums zufallsabhängige Glücksspiel und nicht ums Quiz, sagt er. [Die Welt, 05.06.2003]
Zitationshilfe
„zufallsabhängig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zufallsabh%C3%A4ngig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zufallen
zufahren
zuerteilen
zuerst
zuerkennen
zufallsbedingt
zufallsgesteuert
zufassen
zufaxen
zufeilen