zufließen

GrammatikVerb · fließt zu, floss zu, ist zugeflossen
Aussprache
Worttrennungzu-flie-ßen
Wortzerlegungzu-fließen
Wortbildung mit ›zufließen‹ als Grundform: ↗Zufluss
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
Beispiele:
der Fluss fließt der Nordsee zu (= fließt in Richtung auf die Nordsee, mündet in die Nordsee)
mehrere Bäche fließen dem Flusse zu
2.
etw. fließt jmdm. zuetw. fällt jmdm. zu, wird jmds. Eigentum
Beispiele:
ihm war ein großer Gewinn aus dem Unternehmen zugeflossen
das Vermögen fließt mehreren Erben zu
Lob floß Frieda von allen Seiten zu (= wurde ihr zuteil) [BredelSöhne254]

Thesaurus

Synonymgruppe
anheimfallen · ↗zufallen · zufließen · ↗zukommen · ↗zuteilwerden  ●  in den Schoß fallen  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altaktionär Aufkommen Bundeshaushalt Börsengang Eigenkapital Eigenmittel Einnahme Emissionserlös Erlös Ertrag Fond Investmentfonds Kalenderjahr Kapital Kapitalerhöhung Kfz-Steuer Kraftfahrzeugsteuer Landeshaushalt Liquidität Löwenanteil Mehreinnahme Mittel Sonderausschüttung Staatskasse Verkaufserlös ausschließlich fliessen fließen netto zweckgebunden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zufließen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht nur, dass immer mehr Fonds aufgelegt wurden, ihnen fließen auch die meisten Mittel zu.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2000
Auf diese Weise werden ihm jährlich etwa sechs bis siebeneinhalb Millionen zufließen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Sie fließen dem Verwaltungszweig zu, in dem das Verfahren durchgeführt worden ist.
o. A.: Bundesdisziplinarordnung (BDO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Das durch den Kult mittels des sakralen Amtes vermittelte Heil, das durchaus aufs Diesseits gerichtet war, floß allen Thinggenossen zu.
Baetke, W.: Germanische Religion. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 15809
Dem Volke war von dem Blutgeld so gut wie nichts zugeflossen.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8359
Zitationshilfe
„zufließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zufließen>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zufliegen
zuflicken
zufleiß
zufeuern
zufeixen
Zuflöte
Zuflucht
Zufluchtshafen
Zufluchtsort
Zufluchtsstätte