Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zugängig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zu-gän-gig
Wortzerlegung Zugang -ig

Typische Verbindungen zu ›zugängig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zugängig‹.

Verwendungsbeispiele für ›zugängig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wem darf der Content auf welche Weise zugängig gemacht werden? [Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42]
Aber er war weniger zugängig, er hatte ein kühleres Temperament. [Die Welt, 11.03.2003]
Wir wollten unterbliebene oder nur schwer oder kostenpflichtig zugängige Informationen verbreiten, beispielsweise von kleinen Gruppen. [C't, 1997, Nr. 2]
Das erzählte Märchen ist eine Form der Dichtung und trotz allen Wechsels im Munde verschiedener Erzähler durchaus formaler Analyse zugängig. [Franke, Herbert: Sinologie, Bern: A. Francke 1953, S. 91]
Die musikalische Intelligenz der Musiker ist auch dem europäisch geschulten Ohr zugängig. [Die Zeit, 25.06.1998, Nr. 27]
Zitationshilfe
„zugängig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zug%C3%A4ngig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zugweise
zugutetun
zugutekommen
zugutehalten
zugunsten
zugänglich
zuhaben
zuhaken
zuhalten
zuhanden