zugeknöpft

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zu-ge-knöpft
Grundform zuknöpfen
eWDG

Bedeutung

salopp verschlossen, abweisend
Gegenwort zu aufgeknöpft
Beispiele:
ein zugeknöpfter Mensch
er ist derart zugeknöpft, dass man mit ihm nur schwer ins Gespräch kommt

Thesaurus

Synonymgruppe
(sehr) sparsam · ↗geizig · ↗knauserig  ●  ↗preisbewusst  positiv · ↗filzig  ugs. · ↗knickerig  ugs. · ↗knickrig  ugs. · ↗kniepig  ugs., norddeutsch · schrappig  ugs., ruhrdt. · sitzt auf seinem Geld  ugs. · zugeknöpft  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
distanziert · in sich gekehrt · ↗introvertiert · nach innen gekehrt · nicht mitteilsam · ↗reserviert · ↗unaufgeschlossen · ↗unzugänglich · ↗verschwiegen · ↗zurückhaltend  ●  nicht erreichbar  fig. · ↗verschlossen  Hauptform, fig. · zugeknöpft  ugs.
Assoziationen
  • distanziert · ↗menschenscheu · ↗ungesellig · ↗unnahbar
  • (sich) kurz fassen · ↗einsilbig · kurz angebunden · nicht gesprächig · nicht viele Worte machen · redescheu · wenig auskunftsfreudig · ↗wortarm · ↗wortkarg · ↗zurückhaltend (reagieren)  ●  ↗kurzsilbig  veraltet · nicht kooperativ (mit Ermittlern)  Jargon · ↗schmallippig (reagieren)  fig. · kurz ab  ugs. · ↗maulfaul  ugs. · zugeknöpft  ugs.
  • (jemandes) Lippen sind versiegelt · kein Wort (zu etwas) verlieren · keine Antwort geben · nichts sagen · stumm bleiben  ●  ↗schweigen  Hauptform · (das) Sprechen verlernt haben  ugs., ironisch · (den) Mund halten  ugs. · (sich) in Schweigen hüllen  geh. · den Rand halten  ugs. · kein Sterbenswörtchen sagen  ugs. · keinen Mucks von sich geben  ugs. · keinen Piep sagen  ugs. · keinen Ton sagen  ugs. · schweigen wie ein Grab  ugs. · sein Herz nicht auf der Zunge tragen  ugs., fig. · still schweigen (veraltet lit.)  geh. · stumm wie ein Fisch sein (bildl.)  ugs.
  • zurückhaltender Mensch  ●  ruhiger Patron  ugs. · stiller Vertreter  ugs.
  • in Schweigen gehüllt · ↗schweigsam · ↗sprachlos · ↗still · still und stumm · ↗stumm · ↗stumm wie ein Fisch · ↗verschwiegen · verstummt · ↗wortlos  ●  ↗stad  bayr., österr.
  • Verschlossenheit · Verschlossensein
  • ablehnend · ↗abweisend (Person) · ↗distanziert · lässt niemanden an sich heran · passt auf, dass niemand ihm zu nahe kommt · ↗unfreundlich · ↗unnahbar
Synonymgruppe
stur · ↗unempfänglich · ↗unzugänglich · wenig Verständnis zeigend · wenig aufgeschlossen (für) · wenig entgegenkommend  ●  ↗hartleibig  geh. · zugeknöpft  ugs., fig.
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(sich) kurz fassen · ↗einsilbig · kurz angebunden · nicht gesprächig · nicht viele Worte machen · redescheu · wenig auskunftsfreudig · ↗wortarm · ↗wortkarg · ↗zurückhaltend (reagieren)  ●  ↗kurzsilbig  veraltet · nicht kooperativ (mit Ermittlern)  Jargon · ↗schmallippig (reagieren)  fig. · kurz ab  ugs. · ↗maulfaul  ugs. · zugeknöpft  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›zugeknöpft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zugeknöpft‹.

Verwendungsbeispiele für ›zugeknöpft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn nun gibt sich der zwischenzeitlich auskunftsfreudige Mann wieder zugeknöpft.
Die Welt, 03.07.2003
Doch immer, wenn er auf die dunkle Zeit zu sprechen kam, "war man auf bemerkenswerte Weise zugeknöpft", erzählt er.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003
Dort gab er sich zwar zugeknöpfter, aber nicht weniger sympathisch.
Bild, 22.04.2002
Deutschlands Banker sind in diesen Tagen noch zugeknöpfter als gewöhnlich.
Die Zeit, 29.01.1998, Nr. 6
Ob dies gelingt, ist noch offen, denn zuletzt hatten sich die Kreditinstitute zugeknöpft gezeigt.
Der Tagesspiegel, 02.06.1997
Zitationshilfe
„zugeknöpft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zugekn%C3%B6pft>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugeinfahrt
Zugehplatz
Zugehörigkeitsgefühl
Zugehörigkeit
zugehörig
Zugeknöpftheit
Zügel
Zügelführung
Zügelhand
Zügelhilfe