zuhören

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-hö-ren
Wortzerlegungzu-hören
Wortbildung mit ›zuhören‹ als Erstglied: ↗Zuhörer
eWDG, 1977

Bedeutung

jmdm., einer Sache zuhörenaufmerksam hören, was jmd. sagt, was geschieht, jmdn., etw. anhören
Beispiele:
er beteiligte sich nicht an der Diskussion und hörte nur zu
ruhig, schweigend, aufmerksam, geduldig, zerstreut, staunend, bestürzt, betroffen zuhören
alle hörten ihm, seinen Worten (mit Vergnügen, Teilnahme, offenem Mund) zu
umgangssprachlichsie hatte nur mit halbem Ohr (= nicht mit ganzer Aufmerksamkeit) zugehört
jmd. versteht es, gut zuzuhören, kann zuhören (= jmd. lässt den Gesprächspartner ausreden, hört sich seine Probleme geduldig an)
umgangssprachlich hör mal (gut) zu! (= pass auf, ich will dir etw. Wichtiges sagen!)

Thesaurus

Synonymgruppe
anhören · ↗mithören · zuhören
Synonymgruppe
(die) Ohren aufsperren · ↗hinhören · ↗horchen · ↗lauschen  ●  zuhören  Hauptform · die Ohren spitzen  ugs. · ganz Ohr sein  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • andächtig zuhören · angestrengt horchen · aufmerksam zuhören · hingebungsvoll lauschen · konzentriert zuhören  ●  ganz Ohr sein  fig.
Synonymgruppe
berücksichtigen · ein offenes Ohr haben für · sich einlassen auf · zuhören
Antonyme
  • zuhören

Typische Verbindungen zu ›zuhören‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leut Miene Ohr Weile andächtig aufmerksam dasitzen du fasziniert gebannt geduldig genau gern gerne gespannt höflich hören interessiert konzentriert lieber lächelnd mal man nachfragen neugierig nicken schweigend stundenlang zuschauen zusehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuhören‹.

Verwendungsbeispiele für ›zuhören‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er lässt sich dann auf Argumente ein, hört zu, saugt auf.
Die Zeit, 28.11.2007, Nr. 49
Sie spricht frei, und irgendwann hören sie ihr doch zu.
Der Tagesspiegel, 28.11.2004
Wenn jemand ein ernsthafter Musiker ist, dann hört keiner zu.
Der Spiegel, 13.10.1997
Und die Juden hörten ihm zu, und als er geendet hatte, fingen sie herzlich zu lachen an.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 617
Ich höre ihm die ganze Zeit mit einem ziemlich arroganten Lächeln zu.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 209
Zitationshilfe
„zuhören“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuh%C3%B6ren>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuhorchen
zuhöchst
zuhinterst
Zuhilfenahme
Zuheilung
Zuhörer
Zuhörerbank
Zuhörerin
Zuhörerkreis
Zuhörerraum