zukaufen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-kau-fen
Wortzerlegung zu- kaufen
Wortbildung  mit ›zukaufen‹ als Grundform: Zukauf
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. zu etw. bereits Vorhandenem dazukaufen, hinzukaufen
Beispiel:
wegen der schlechten Ernte mussten viele Landwirte Futtergetreide zukaufen

Typische Verbindungen zu ›zukaufen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zukaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zukaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man lässt uns auch zusätzlich Quoten zukaufen «, sagt ein Händler. [Die Zeit, 18.01.2010, Nr. 03]
Vertrocknet auch noch der Mais, müssen viele Betriebe Futter zukaufen. [Süddeutsche Zeitung, 01.08.2003]
Die Networks werden wohl ebenfalls zukaufen, denn sie machen mit eigenen Stationen mehr Gewinn als mit den angeschlossenen Partnern. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003]
Die Analysten des Hauses raten unverändert dazu, den Wert zuzukaufen. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2000]
Das kann man nicht allein durch Wachstum, sondern da muß man auch zukaufen. [Der Tagesspiegel, 06.06.1999]
Zitationshilfe
„zukaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zukaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zujubeln
zujauchzen
zujagen
zuinnerst
zuhören
zukehren
zukiffen
zukitten
zuklappen
zukleben