zukriechen

GrammatikVerb · kriecht zu, kroch zu, ist zugekrochen
Worttrennungzu-krie-chen
Wortzerlegungzu-kriechen
eWDG, 1977

Bedeutung

sich kriechend in Richtung auf etw., jmdn. bewegen
Beispiel:
die Schlange kroch auf den Frosch zu
bildlich
Beispiel:
wie der Tod immer näher auf ihn zukroch [StrittmatterTinko183]

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufeinander kriechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zukriechen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich waren wir um 9.01 Uhr schon verdammt nah auf die Stunde Null der Börsenbegeisterung zugekrochen.
Die Welt, 21.09.2002
Aus allen Winkeln des Raumes kommen die Gedanken und Bilder auf ihn zugekrochen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 147
Die Temperaturen steigen, Pole schmelzen, die Nordsee kriecht auf Hamburg zu.
Bild, 03.05.2001
Und da kriechen die beiden vom Typhus Ausgezehrten aufeinander zu, halten sich weinend in den Armen.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1994
Die Sonne kroch auf eine Ecke des Fensters zu und Sonne sich plötzlich über die gelbe Bank.
Die Zeit, 19.05.1961, Nr. 21
Zitationshilfe
„zukriechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zukriechen>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zukrallen
zukrähen
zukrachen
Zukost
zukorken
zukriegen
zukucken
Zukunft
zukünftig
Zukünftige