zukucken

GrammatikVerb
Worttrennungzu-ku-cken
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

norddeutsch
Synonym zu zugucken

Typische Verbindungen zu ›zukucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

kucken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zukucken‹.

Verwendungsbeispiele für ›zukucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neulich habe ich durchs Fenster einem Pärchen im Hotel beim Sex zugekuckt.
Bild, 26.08.2005
Und wir kuckten alle zu, hielten mitten im Pumpen inne.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 412
Immerhin ist auch innerhalb der Mannschaft die Konkurrenz enorm, wer denn nun auf dem Feld spielen darf und wer auf der Ersatzbank zukucken muß.
Die Welt, 04.10.2005
Was der andere, der zukuckt, sich dabei denkt, geht sie nischt an.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 373
Das war mir einfach unheimlich, so als ob hier einer in der Wohnung sitzt und mir ständig zukuckt.
Die Zeit, 03.01.1997, Nr. 2
Zitationshilfe
„zukucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zukucken>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zukriegen
zukriechen
zukrallen
zukrähen
zukrachen
Zukunft
zukünftig
Zukünftige
Zukunftsabsicht
Zukunftsangst