zuladen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-la-den
Wortzerlegungzu-laden1
Wortbildung mit ›zuladen‹ als Erstglied: ↗Zuladung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Ladung zu etw. anderem, schon Vorhandenem hinzufügen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kg Kilogramm Tonne laden wiegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuladen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sechs Tonnen kann er maximal zuladen, das entspricht 3000 Säcken.
Die Zeit, 04.06.2001, Nr. 23
Vielmehr könne oft zwar theoretisch noch Gewicht zugeladen werden, der Platz reiche aber schlicht nicht aus.
Die Welt, 19.09.2003
Die Personentransportversion bietet Platz für sechs, darf maximal 975 kg zuladen.
Bild, 29.05.1998
Aber der Kellner deutete flüsternd an, später werde man noch einmal zuladen.
Die Zeit, 09.04.1993, Nr. 15
Wer in Sprint und Rennen auf den ersten Plätzen landet, muß bei der jeweils nächsten Veranstaltung zuladen.
Süddeutsche Zeitung, 05.05.1999
Zitationshilfe
„zuladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuladen>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zulachen
zulächeln
Zukurzgekommene
zukunftweisend
zukunftszugewandt
Zuladung
Zulage
zulande
zulangen
zulänglich