zulegen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-le-gen
Wortbildung mit ›zulegen‹ als Grundform: ↗Zulage
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. zusätzlich zu etw. legen, dazulegen, hinzufügen
Beispiele:
diese Uhr ist teurer, da müssen Sie noch 30 Euro zulegen
legen Sie bitte noch drei Scheiben Schinken zu!
sie ging zum Ofen und legte ein paar Kohlen zu
als er den Kassenbestand überprüfte, fehlten 12 Euro, die musste er (aus der eigenen Tasche) zulegen
ihr Vater hat 100 Euro zu dem Fotoapparat zugelegt (= beigesteuert)
»übermorgen muss ich leider abreisen.« »Kannst du nicht noch ein paar Tage zulegen
wenn wir pünktlich dasein wollen, müssen wir etwas Tempo, einen Schritt zulegen (= wenn wir pünktlich dasein wollen, müssen wir schneller fahren, arbeiten)
saloppwenn wir pünktlich dasein wollen, müssen wir einen Zahn zulegen (= wenn wir pünktlich dasein wollen, müssen wir schneller fahren, arbeiten)
wenn ihr die Verträge termingemäß erfüllen wollt, müsst ihr noch einen Zahn zulegen (= schneller arbeiten)
2.
sich [Dativ] etw. zulegensich etw. anschaffen, kaufen
Beispiele:
du solltest dir endlich eine neue Brille zulegen
sie hat sich einen Pelzmantel, Hund, Plattenspieler zugelegt
übertragen
Beispiele:
umgangssprachlich, scherzhafter hat sich einen Bauch, Vollbart, eine Freundin zugelegt
umgangssprachlichsich eine Hornhaut zulegen (= anderen gegenüber unempfindlich werden)

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Zugewinn verbuchen (können) · (einen) Zugewinn zu verbuchen haben · ↗aufstocken · ↗ausbauen · ↗ausdehnen · ↗dazugewinnen · ↗hinzugewinnen · ↗vergrößern  ●  zulegen  ugs.
Oberbegriffe
  • Erfolg haben · erfolgreich sein · ↗reüssieren  ●  (die) Lorbeeren ernten  fig.
Synonymgruppe
(kräftig) zulegen · an Gewicht zulegen · ↗ansetzen · dick(er) werden · in die Breite gehen · ↗zunehmen  ●  mehr werden  ironisch · (etwas) auf die Rippen kriegen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) zulegen · ↗anschaffen · ↗besorgen · ↗einkaufen · ↗erkaufen · käuflich erwerben  ●  ↗kaufen  Hauptform · ↗(sich) holen  ugs. · ↗(sich) kaufen  ugs. · ↗erstehen  geh. · ↗shoppen  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Politik
Synonymgruppe
(jemandes) Zustimmungswerte bewegen sich nach oben · Stimmengewinne einfahren · Zugewinne verbuchen können · an Bedeutung gewinnen · an Popularität gewinnen · auf positive Resonanz stoßen · ↗dazugewinnen · ↗erstarken · es geht aufwärts (für / mit) · ↗hinzugewinnen · im Aufwind sein · im Trend liegen · seine Stimmenanteile ausbauen können · verstärkt Zulauf haben · zulegen  ●  Auftrieb haben  fig. · Rückenwind (ver)spüren  fig. · Rückenwind haben  fig.
Assoziationen
  • (die) Mode sein · Konjunktur haben(d) · Szene... · ↗aktuell · dem Zeitgeist entsprechend · ↗gefragt · im Trend liegen(d)  ●  (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...)  Jargon, floskelhaft · zum guten Ton gehören(d)  fig. · (voll) im Trend  ugs. · ↗Kult  ugs. · ↗angesagt  ugs. · ↗en vogue  geh., franz. · ↗hip  ugs. · hoch im Kurs stehen  ugs. · im Schwange (sein)  geh. · ↗in (betont, Emphase)  ugs., engl. · in Mode  ugs., Hauptform · ↗kultig  ugs. · ↗sexy  ugs., fig. · ↗trendig  ugs. · ↗trendy  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Aktienindex Aktienkurs Bruttoinlandsprodukt Börse DM Dax Dollar Euro Gewinn Index Jahresbeginn Kurs MDax Milliarde Million Papiere Prozent Prozentpunkt Punkt Quartal Umsatz Vergleich Zähler dagegen deutlich kräftig legen leicht zeitweise

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zulegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau für diese Momente habe ich mir einen Grill zugelegt.
Die Zeit, 19.10.2009, Nr. 42
Nach der Pause haben wir dann noch einen Gang zugelegt und den Sieg erzwungen.
Bild, 12.09.2005
Als ich sechzehn war, habe ich mir geschworen, mir dann erst eine zuzulegen, wenn ich sie mir zusätzlich zum Auto leisten kann.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 67
Dem weitverbreiteten humanistischen Brauch seiner Zeit folgend, hat er sich offenbar einen latinisierten Namen zugelegt.
Albrecht, Hans: Arthopius. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 3487
Wir können doch dann auch das zulegen, was uns vielleicht jetzt geldlich noch nicht möglich ist.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 07.08.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„zulegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zulegen>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zulaufen
Zulauf
zulasten
Zulassungszahl
Zulassungsvoraussetzung
zuleid
zuleide
zuleiten
Zuleitung
Zuleitungsrohr