zum Bersten

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteil bersten
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich
a)
drückt den Intensitätsgrad aus, mit dem z. B. ein Raum oder ein Behälter gefüllt ist   sehr, äußerst, übermäßig; so dass keiner oder nichts mehr hineinpasst
siehe auch knallvoll (a)
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: (bis) zum Bersten voll, gefüllt, vollgestopft, vollgepackt (sein)
Beispiele:
Die Waggons der 2. Klasse [der Pendlerzüge] sind in der Regel bis zum Bersten gefüllt. Die Mitarbeiter des Finanzzentrums Bombays und die Geschäftsleute fahren in der Regel 1. Klasse, wo die Chance größer ist, mitunter einen der harten Sitzplätze zu ergattern. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.07.2006]
In wenigen Minuten würde das Bordpersonal seine Wagen durch die Gänge schieben, bis zum Bersten mit Köstlichkeiten beladen: Cashew‑Nüsse, französische Weine, Schokolade aus der Schweiz. [Die Welt, 06.03.2020]
Das Lager der Freilichtbühne ist zum Bersten gefüllt. Daher müssen einige Stücke aussortiert werden, um Platz für die Kostüme der kommenden Spielzeiten zu schaffen. [Rhein-Zeitung, 09.01.2020]
Die Turnhalle der Schule war [beim Benefizkonzert] zum Bersten voll. [Mittelbayerische, 17.10.2018]
[…] wichtige Bauvorhaben wie der kommunale Wohnungsbau, die Geothermie, das Mobilitätskonzept, die vielen Arbeitskreise haben meinen Kalender zum Bersten voll gemacht. [Münchner Merkur, 16.06.2017]
Was war in dieser schwarzen Tasche, die zum Bersten vollgestopft war? [Süddeutsche Zeitung, 04.02.2012]
b)
drückt den Intensitätsgrad der körperlichen oder geistigen Anspannung aus   sehr, äußerst; so dass etw. (z. B. die Muskeln, die Nerven, die Geduld) gleich reißt oder platzt
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: (bis) zum Bersten gespannt, angespannt, spannend
Beispiele:
Die Muskeln [der beiden Kämpfer im Ring] sind bis zum Bersten gespannt. [Badische Zeitung, 22.01.2014]
Wie man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen hört, scheint die Atmosphäre in der Führungsetage zum Bersten gespannt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.07.2003]
Sicher waren die Nerven bei den Beteiligten bis zum Bersten angespannt[…]. [Münchner Merkur, 07.02.2019]
Die Interpretation [der kammermusikalischen Stücke] rockt, vibriert, ist zum Bersten spannend. [Münchner Merkur, 29.01.2018]
Die Nerven aller in der inzwischen kilometerlangen Kassenschlange anstehenden Kunden sind zum Bersten gespannt. [Welt am Sonntag, 07.10.2007]
c)
Phrasem:
jmdn. zum Bersten bringen (= großen Beifall beim Publikum auslösen)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: den Saal, das Publikum zum Bersten bringen
Beispiele:
Buchstäblich zum Bersten brachte das Publikum das Männerballett mit seinem Auftritt aus den 80er Jahren. [Fränkischer Tag, 10.02.2020]
Die Lateintänzer aus Buchholz hatten mit einer angriffslustigen Darbietung die Sporthalle fast zum Bersten gebracht. Jetzt warteten sie, als Vorletzte der vier Finalisten, auf ihre Wertung. [Hamburger Abendblatt, 12.11.2019]
Anders als Tschaikowski oder Rachmaninow bringt dieser Komponist [Schostakowitsch] im Westen selten Konzertsäle zum Bersten. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.2012]
Zum Schreien komisch tauchten Winnetou und Old Shatterhand, Charlie Chaplin, Elvis Presley und die überaus charmante Marilyn Monroe auf der Bühne auf und brachten den Saal mit ihrer Parodie fast zum Bersten. [Allgemeine Zeitung, 17.02.2004]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„zum Bersten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zum%20Bersten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zum Anknabbern
zum Anbeißen
zum Abschluss kommen
zum
zulöten
zum Brechen voll
zum Brüllen
zum Fressen gern
zum Geleit
zum Gespött werden