zumessen

GrammatikVerb · misst zu, maß zu, hat zugemessen
Aussprache
Worttrennungzu-mes-sen
Wortzerlegungzu-messen
Wortbildung mit ›zumessen‹ als Erstglied: ↗Zumessung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
einem Tier, jmdm. ein genau abgemessenes Quantum von etw. zuteilen
Beispiele:
den Kühen Futter zumessen
er holte die Flasche aus dem Schrank und maß sich [Dativ] ein halbes Glas voll zu
ihr wurde die Arbeit wöchentlich zugemessen
reichlich zugemessene Futterrationen
2.
einer Sache Bedeutung zumessenetw. für bedeutsam halten, einer Sache Bedeutung beimessen
Beispiele:
er maß diesen Worten, dieser Tatsache keine (große, übermäßige) Bedeutung zu
die große Rolle, die die Kommunisten der Arbeit in den Gewerkschaften zumessen [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung7,143]

Thesaurus

Synonymgruppe
austeilen · ↗verteilen · zumessen · ↗zuordnen · ↗zuteilen

Typische Verbindungen zu ›zumessen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgang Bedeutung Befragte Beobachter Beteiligter Beweiskraft Beweiswert Börsianer Dringlichkeit EZB Gewicht Kompetenz Kursentwicklung Lebensdauer Potential Priorität Rang Rolle Schlüsselrolle Schuld Stellenwert Strafmaß Vorrang Wahrscheinlichkeit Weiterbildung Wert Wichtigkeit insofern keinerlei messen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zumessen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zumessen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Historiker messen dem Text, der Fachleuten seit Jahrzehnten bekannt ist, keinen besonderen Erkenntniswert zu.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1999
Doch auch diesen Wracks im salzhaltigen Wind schnell verrostender Autos wird keine übermäßige Symbolik zugemessen.
Die Zeit, 07.08.1992, Nr. 33
Welches Gewicht die Kirche in theologischen Dingen der Geschlechtlichkeit zugemessen hat, zeigen ihre Lieder.
Die Welt, 31.01.2002
Aber den Rang der Gottgesandtheit wollten die Deutschen sich doch nicht selber zumessen?
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 973
Man gibt auch weniger Fettmarken und bekommt das Fett reichlicher zugemessen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 86
Zitationshilfe
„zumessen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zumessen>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zumeist
zumauern
zumarschieren
zumal
zumachen
Zumessung
zumindest
zumischen
Zumischung
Zumpferl