Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zunesteln

Grammatik Verb
Worttrennung zu-nes-teln
eWDG

Bedeutung

etw. nestelnd (wieder) zumachen, besonders zuknöpfen, zubinden, zuhaken
Beispiel:
die Schnürsenkel, Bluse zunesteln
Zitationshilfe
„zunesteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zunesteln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuneigen
zunehmend
zunehmen
zundertrocken
zunderbeständig
zunftgerecht
zungenbrechend
zungenbrecherisch
zungenfertig
zungenförmig