zungenförmig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zun-gen-för-mig
Wortzerlegung Zunge -förmig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine zungenförmige Blüte

Verwendungsbeispiele für ›zungenförmig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammengehalten wird das Ganze durch ein mehr oder weniger deutlich ausgeprägtes zungenförmiges Gebilde. [o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14628]
Mit seinen über einen Meter langen, zungenförmigen Wedeln erreicht er enorme Ausmaße. [Der Tagesspiegel, 17.04.2004]
An sämtlichen Fassaden waren die kleinen, zungenförmigen Holzschindeln schadhaft oder ganz verfault. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.2002]
Im Volksmund heißt sie auch Kuhtritt oder Hundszunge, letzteres wegen der blau‑violetten, zungenförmigen Blüten. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2003]
Ihre Blüten haben die Form kleiner Körbchen und bestehen aus zungenförmigen Randblüten sowie röhrigen Scheibenblüten in der Mitte. [Der Tagesspiegel, 26.10.2002]
Zitationshilfe
„zungenförmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zungenf%C3%B6rmig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zungenfertig
zungenbrecherisch
zungenbrechend
zunftgerecht
zunesteln
zungengewandt
zunichte sein
zunichtemachen
zunichtewerden
zunicken