zupassen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-pas-sen (computergeneriert)
Wortzerlegungzu-passen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ballspiel, Fußball mit einem Pass zuspielen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Mitspieler passen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zupassen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir trainieren gut, doch die Spiele passen da nicht zu.
Bild, 14.01.2005
Es besteht also Übereinstimmung darüber, daß es, zugepaßt auf die veränderte Situation, in neuer Form erlassen werden muß.
Die Zeit, 06.03.1958, Nr. 10
Wer nur am Rande des Spielfeldes steht und darauf wartet, daß ihm der Ball zugepaßt wird, erreicht nichts.
Die Zeit, 30.05.1997, Nr. 23
Den Rückzug ins Private mit 56 Jahren deutlich früher als andere und ohne wohlfeile Erklärungen zu vollziehen, paßt zu von Grünberg.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1999
Costa und Stranzl passten sich ruhig wie im Training den Ball zu.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2004
Zitationshilfe
„zupassen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zupassen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zupassekommen
zupasse kommen
zupasse
zupaß kommen
zupaß
zupaßkommen
zupfen
Zupfgeige
Zupfgeigenhansel
Zupfinstrument