Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zurücklegen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-rück-le-gen
Wortzerlegung zurück- legen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. an seinen früheren Platz legen
Beispiel:
sie legte den Schmuck in das Etui zurück
2.
einen Körperteil, sich nach hinten legen
Beispiele:
der Zahnarzt forderte ihn auf, den Kopf zurückzulegen
das Pferd legte die Ohren zurück
sie legte sich im Sessel zurück
3.
jmdm., für jmdn. etw. zurücklegenetw. nicht verkaufen, sondern für jmdn., der es bestellt hat, liegen lassen
Beispiele:
können Sie mir, für mich das Buch bis morgen zurücklegen bitte?
ich habe mir zwei Konzertkarten zurücklegen lassen
Geld zurücklegenGeld (über längere Zeit hin) sparen
Beispiel:
ich lege jeden Monat für meine Urlaubsreise etwas Geld zurück
umgangssprachlich etw. zurücklegen
Beispiel:
umgangssprachlichdaß wir ein gutes und sicheres Auskommen hatten und uns was zurücklegen konnten [ WelkGrambauer253]
4.
eine Strecke von Anfang bis Ende gehen, fahren, hinter sich bringen
Beispiele:
er legte den Weg zu Fuß zurück
die letzte Strecke legten wir mit der Bahn zurück
wir haben täglich 25 Kilometer zurückgelegt
[der Weg von ihrer Haustür bis zur Schule] den ihr Gatte Hagauer viermal des Tags zurücklegte [ MusilMann966]
übertragen
Beispiel:
es war ein schwerer Weg, der zurückgelegt werden musste, um dieses Ziel zu erreichen
5.
österreichisch
Beispiel:
eine Funktion, das Amt zurücklegen (= niederlegen)

Thesaurus

Synonymgruppe
zurücklegen · überwinden

Typische Verbindungen zu ›zurücklegen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zurücklegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zurücklegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne sie anzusehen, legt er sie zurück in die Lade. [Bachmann, Ingeborg: Malina, Gütersloh: Bertelsmann 1992 [1971], S. 236]
Von den 400 Mark können wir gut 150 Mark im Monat zurücklegen. [Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 329]
Die Station wird 270 000 000 km Weg zurückgelegt haben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]]
Den Rest des Weges nach Hause legte er zu Fuß zurück. [Die Zeit, 08.03.1956, Nr. 10]
Man legte das letzte Stück Wegs nach Ulm mit der Bahn zurück. [Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 131]
Zitationshilfe
„zurücklegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zur%C3%BCcklegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurücklaufen
zurücklassen
zurücklachen
zurückkönnen
zurückkämmen
zurücklehnen
zurückleiten
zurücklenken
zurückliefern
zurückliegen