zurücklenken

Grammatik Verb
Worttrennung zu-rück-len-ken
Wortzerlegung zurück-lenken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
wieder an den Ausgangsort, -punkt lenken
2.
wieder auf etw. lenken

Typische Verbindungen zu ›zurücklenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zurücklenken‹.

Verwendungsbeispiele für ›zurücklenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schert zwar zum Überholen aus, lenkt aber nicht wieder auf die Straße zurück.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.2002
Die von den Ölförderstaaten nicht verwendeten Gelder mußten an die Orte des Bedarfs zurückgelenkt werden.
Die Zeit, 16.09.1988, Nr. 38
Dies lenkt uns zurück zu einer Entwicklungslinie, die wir noch nicht hinreichend gewürdigt haben.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8152
Damit lenkte man nur zu dem ursprünglichen pädagogischen Anliegen zurück, das in der Einrichtung der Freiheitsstrafe als solcher bereits enthalten war.
Janssen, K.: Gefängniswesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1868
So lenkte die peripatetische Philosophie mit diesem antiken Monisten wieder in altionische Vorstellungskreise zurück.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7056
Zitationshilfe
„zurücklenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zur%C3%BCcklenken>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurückleiten
zurücklehnen
zurücklegen
zurücklaufen
Zurücklassung
zurückliefern
zurückliegen
zurücklotsen
zurückmachen
zurückmarschieren