zurückmelden

Grammatik Verb
Worttrennung zu-rück-mel-den
Wortzerlegung zurück-melden
eWDG

Bedeutung

sich zurückmeldenmelden, dass man zurückgekehrt ist
Beispiele:
der Soldat meldete sich beim Diensthabenden zurück
Der junge Mann wird sich innerhalb einer Woche zurückmelden, wo Bargeld und eine vorzügliche Küche seiner warten [ RehfischHexen225]
jmdn. zurückmelden
Beispiel:
Herr Oberleutnant, melde meinen Zug vom Schanzen in vorderer Linie zurück [ RennKrieg207]

Typische Verbindungen zu ›zurückmelden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zurückmelden‹.

Verwendungsbeispiele für ›zurückmelden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings bleibt es dabei, das Programm meldet sich nicht wieder zurück.
C't, 1999, Nr. 5
Sie sind auch verpflichtet, sich zurückzumelden, wenn sie ihre Arbeit wieder aufnehmen wollen.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1997
Da er inzwischen ein recht gutes Zeitgefühl bekommen hat, meldet er sich pünktlich zurück.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 253
Hiermit bitte ich, mich von meiner Dienstreise nach Frankreich zurückmelden zu dürfen.
o. A.: Achtunddreißigster Tag. Samstag, 19. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20680
Er war gerade etwas vorfristig aus dem Gefängnis entlassen worden und meldete sich diesmal polizeilich zurück.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 26
Zitationshilfe
„zurückmelden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zur%C3%BCckmelden>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurückmarschieren
zurückmachen
zurücklotsen
zurückliegen
zurückliefern
zurückmüssen
Zurücknahme
zurücknehmen
zurückneigen
zurückpassen