zurückschießen

Worttrennungzu-rück-schie-ßen (computergeneriert)
Wortzerlegungzurück-schießen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
seinerseits auf jmdn. schießen
2.
sich sehr rasch wieder an den Ausgangspunkt bewegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angriff Armee Artillerie Ball Munition Notwehr Polizist Rohr Selbstverteidigung Sicherheitskräfte Soldat Streitkraft Truppe Uhr Waffe beschießen schießen sofort triefen töten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zurückschießen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Obwohl der 74-jährige Musiker gelassen blieb, schoss er verbal zurück.
Die Zeit, 02.02.2013 (online)
Statt sie zu ergreifen, schießen sie auf uns, also müssen wir zurückschießen.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.2001
Insofern halte ich es auch für möglich, daß Leute sich darauf vorbereiten, vielleicht mal zurückzuschießen.
Der Spiegel, 08.05.1989
Die Limousine raste auch weiter, ohne daß aus ihr zurückgeschossen wurde.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 941
Er führte hohe Schläge aus, um sich Zeit zu geben, auf die andere Seite zu gelangen und den Ball zurückzuschießen.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 254
Zitationshilfe
„zurückschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zurückschießen>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurückschieben
zurückschiebbar
zurückschicken
zurückscheuen
zurückscheuchen
zurückschlagen
zurückschlendern
zurückschleppen
zurückschließen
zurückschlüpfen