zurückstehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-rück-ste-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungzurück-stehen
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
etw. steht zurücketw. unterbricht eine Linie dadurch, dass es hinter ihr steht, etw. ist nach hinten versetzt
Beispiel:
sein Haus steht etwas zurück
2.
hinter jmdm., etw. zurückstehenweniger leisten, schlechter sein als ein anderer
Beispiele:
er steht (in seinen Leistungen, an Opferbereitschaft) nicht hinter den anderen zurück
alle halfen, keiner wollte (hinter den anderen) zurückstehen
Als Dichter steht Lessing hinter Goethe und Schiller ... zurück [MehringLessing-Legende64]
3.
anderen den Vortritt lassen, zugunsten von anderen auf etw. verzichten
Beispiele:
nehmt es euch, ich stehe gern zurück
er wird nie lernen, dass er auch einmal (hinter seiner Schwester) zurückstehen muss
Auch du mußt jetzt bald ein hübsches Kleid bekommen, du stehst immer zurück [MarchwitzaJugend233]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ambition Bedenken Belang Datenschutz Einzelinteresse Eitelkeit Erwägung Gesichtspunkt Grundrecht Hinsicht Interesse Lob Persönlichkeitsrecht Pressefreiheit Privatleben Wohl auf beträchtlich da dahinter demgegenüber kaum keinesfalls keineswegs nicht qualitativ stehen stets vorerst zwangsläufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zurückstehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei so viel Engagement wollten auch die Banken, die zuvor wenig Interesse an einem finanziellen Engagement gezeigt hatten, nicht mehr zurückstehen.
Der Tagesspiegel, 10.07.2002
Als Autor wollte ich nicht allzu weit hinter meinem Helden zurückstehen.
Die Welt, 24.12.1999
Ich werde viel Zeit mit ihm verbringen, da müssen andere zurückstehen.
Der Spiegel, 13.12.1993
Nur nach einer Richtung stand sie lange Zeit gegen die der anderen Nationen noch zurück, in der geschmacklichen Ausbildung.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Ein kluger Mann behandelt seine Frau nicht nur höflich, sondern er sorgt auch dafür, daß sie nie hinter den andern zurückstehen muß.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3135
Zitationshilfe
„zurückstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zurückstehen>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurückstecken
zurückstauen
zurückstampfen
zurückstaken
zurückspulen
zurückstellen
Zurückstellung
zurückstoßen
zurückstrahlen
zurückstreichen