zurüsten

Grammatik Verb · rüstet zu, rüstete zu, hat zugerüstet
Aussprache 
Worttrennung zu-rüs-ten
Wortzerlegung zu- rüsten
Wortbildung  mit ›zurüsten‹ als Erstglied: Zurüstung
eWDG

Bedeutung

landschaftlich etw. vorbereiten, bereitmachen
Beispiel:
ein Fest, das Quartier zurüsten

Verwendungsbeispiele für ›zurüsten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist das abschließende Ziel des Unterrichts, den Schüler zum späteren selbständigen B. lesen zuzurüsten. [Lehmann, A.: Bibel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3871]
Zum anderen gibt es innerhalb der Kirche amtliche Dienste, die die zum Christusglauben Gekommenen immer wieder in ihrem Bekenntnis stärken und zurüsten sollen. [Süddeutsche Zeitung, 03.08.2004]
Zitationshilfe
„zurüsten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zur%C3%BCsten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurückübersetzen
zurückzucken
zurückzu
zurückziehen
zurückzahlen
zusagen
zusammen
zusammen sein
zusammen-
zusammenarbeiten