Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zurechtschneiden

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-recht-schnei-den
Wortzerlegung zurecht- schneiden
eWDG

Bedeutung

etw. durch Schneiden in eine für einen bestimmten Zweck benötigte Form bringen
Beispiele:
der Verkäufer schnitt den Stoff zurecht
Bretter, Baumstämme zurechtschneiden
(sich) [Dativ] einen Bogen Packpapier zurechtschneiden
etw. durch Schneiden herstellen
Beispiele:
aus einem Blatt Papier Etiketts zurechtschneiden
(sich) [Dativ] aus einem Ast einen Wanderstock zurechtschneiden
ein Stück Kuchen, Fleischportionen zurechtschneiden

Verwendungsbeispiele für ›zurechtschneiden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und aus der stacheligen Schale lässt sich ein flotter Hut zurechtschneiden. [Der Tagesspiegel, 25.10.2001]
Damit die Schale steht, schneidet man vier Korken zurecht und klebt sie unten an. [o. A.: Basteln macht Spaß, München: F. Schneider 1965, S. 17]
Hier werden Folien oder Papier aufeinander geklebt, die vorher von einem Laser zurechtgeschnitten wurden. [Die Welt, 03.01.2000]
Die übrigen Teile schneidet man mit der Handkreissäge selbst zurecht. [Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 122]
Der schneidet alte Pappkartons auf die Größe unserer Bücher zurecht. [Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42]
Zitationshilfe
„zurechtschneiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zurechtschneiden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurechtschmieden
zurechtschieben
zurechtrücken
zurechtmachen
zurechtlügen
zurechtschneidern
zurechtschnitzeln
zurechtschustern
zurechtschütteln
zurechtsetzen