Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zurechtziehen

Grammatik Verb
Worttrennung zu-recht-zie-hen
Wortzerlegung zurecht- ziehen
eWDG

Bedeutung

siehe auch zurechtstreichen
Beispiele:
die Tischdecke, das Laken, die Krawatte zurechtziehen
ein bügelfreies Hemd tropfnass aufhängen und dann den Kragen und die Manschetten zurechtziehen

Verwendungsbeispiele für ›zurechtziehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Wecker in der Hand, komme ich wieder nach oben, ziehe die Decke zurecht und lege mich auf den Rücken. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 174]
Mit einem kräftigen Ruck zieht er sich seine ausgewaschene Jeans zurecht. [Die Zeit, 29.10.2013 (online)]
Die Frau zieht ihren Rock zurecht und schaltet das Radio ein. [Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 142]
Daran dachte sie, während sie ungeschickt den Rock über Kopf und Arm gleiten ließ, um ihn dann zurechtzuziehen. [Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1]
Uschi zieht jetzt ihren kurzen Rock erwartungsvoll auf ihren schwarzbestrumpften Beinen zurecht. [Der Spiegel, 25.04.1988]
Zitationshilfe
„zurechtziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zurechtziehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurechtweisen
zurechtstutzen
zurechtstuken
zurechtstreichen
zurechtstellen
zurechtzimmern
zurechtzupfen
zureden
zureichen
zureichend