zureichen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-rei-chen
Wortbildung mit ›zureichen‹ als Letztglied: ↗unzureichend  ·  mit ›zureichen‹ als Grundform: ↗zureichend
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
jmdm. etw. zureichenjmdm. etw., das er für einen bestimmten Zweck benötigt, hinreichen, geben
Beispiele:
er stand auf der Leiter, und sie reichte ihm das Werkzeug, die Nägel, Leisten zu
würden Sie mir bitte die Lockenwickler zureichen?
sie hatten eine Kette gebildet und reichten sich gegenseitig die Eimer zu
2.
ausreichen, genügen
Beispiele:
landschaftlich genug, das reicht zu!
landschaftlich ob sechs Rollen Tapete zureichen?
landschaftlich für ein Kleid reicht der Stoff nicht zu
landschaftlich er klagt ständig, dass sein Geld nicht zureiche
landschaftlich für diese Aufgabe reichen seine Kenntnisse, Erfahrungen, Kräfte nicht zu
landschaftlich die Beweise haben nicht zugereicht
oft im Part. Präs.
Beispiele:
zureichende Trennwände
eine zureichende Erklärung, Entschuldigung
man konnte sich [Dativ] kein zureichendes Bild machen
noch fehlen für eine solche Synthese zureichende Grundlagen
keines seiner Argumente war zureichend
etw. zureichend erklären, begründen, beweisen, verstehen

Thesaurus

Synonymgruppe
(genug / zu wenig / ausreichend) vorhanden sein · ↗(genug / zu wenig) haben · ↗auskommen · ↗ausreichen (Menge, Zeit) · ↗genügen · ↗kommen (über / durch / bis) (Zeitspanne, Ziel) · reichen · ↗vorhalten (mit Zeitdauer)  ●  ↗(genug / zu wenig / ausreichend) da sein  ugs. · (he)rumkommen mit  ugs. · ↗hinreichen  geh. · ↗langen  ugs. · zureichen  ugs., regional
Assoziationen
  • (sich) erschöpfen · aufgebraucht sein · leer werden · nicht mehr am Lager (Kaufmannsspr.) · nicht mehr auf Lager · zur Neige gehen  ●  (da) nix mehr von da sein  ugs., ruhrdt. · alle sein  ugs. · ↗aus sein  ugs. · ↗ausgehen  ugs. · ham wer nich  ugs., Jargon · is nich (mehr)  ugs. · keine / nichts mehr da sein  ugs. · nichts mehr davon da sein  ugs.
  • (jemandes) Geld reicht zum Leben · (sein) Auskommen haben · für jemandes Lebensunterhalt ist gesorgt · haben, was man (zum Leben) braucht · mit seinem Geld auskommen · seinen Lebensunterhalt bestreiten (können)  ●  ↗klarkommen (mit)  ugs. · ↗zurechtkommen (mit)  ugs. · über die Runden kommen (mit)  ugs., fig.
  • (den) Rotstift ansetzen · ↗(jemanden) knapphalten · auf die Kostenbremse treten · ↗einsparen · ↗geizen (mit) · ↗knausern (mit) · mit wenig Geld auskommen · ↗sparen · sparsam leben · sparsam umgehen mit  ●  sparsam sein  Hauptform · auf seinem Geld sitzen  ugs., fig. · ↗knapsen  ugs.
  • (gut) genug sein · ↗(jemandem) genügen · (jemandem) reichen · auskommen mit · ↗ausreichen · mehr braucht jemand nicht  ●  (schon) hinkommen (mit)  ugs. · es tun  ugs. · ↗langen  ugs.
Synonymgruppe
(he)rüberreichen · ↗(jemandem etwas) angeben · ↗(jemandem etwas) anreichen · (jemandem etwas) zureichen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bis gegenseitig reichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zureichen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Wachstum allein würde zureichen, alle Theorien der autonomen Entwicklung hinfällig zu machen.
Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05
Das ist in neunzig von hundert Fällen für die Praxis zureichend.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 134
Daraus ergibt sich unvermeidlich die Frage: Ist das Verifikationsprinzip zureichend?
Ramsey, I. T.: Theologie und Philosophie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8479
In der Frage der Klassentheorie ist sie indes unbestritten zureichend.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 19
Sehende halfen und reichten ihr auf Wunsch die Farben zu.
Bild, 22.06.2000
Zitationshilfe
„zureichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zureichen>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zureden
zurechtzupfen
zurechtzimmern
zurechtziehen
Zurechtweisung
zureichend
zureisen
zureiten
Zureiter
zurichten