zusammendichten

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-dich-ten
Wortzerlegungzusammen-dichten2

Typische Verbindungen zu ›zusammendichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

dichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammendichten‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammendichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon mit fünf Jahren begann der angehende Poet ein Bändchen zusammenzudichten.
Die Zeit, 27.08.2003, Nr. 35
Man sieht ja nur zehn Prozent der Wirklichkeit, die restlichen 90 dichten wir uns selbst zusammen.
Die Welt, 08.06.2001
Wie viel Zeit hat dieser alte Mann, sich so einen Nonsens zusammenzudichten?
Die Zeit, 26.09.2007, Nr. 40
An solchen Tagen dichtete Buddha vielleicht seine Lehre, zog sich der heilige Augustinus zurück, gleichsam in sich selbst zusammen, kapselte sich ein.
Altenberg, Peter: Was der Tag mir zuträgt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1901], S. 901
Zitationshilfe
„zusammendichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammendichten>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammendenken
zusammenbuchstabieren
zusammenbrutzeln
Zusammenbruch
zusammenbrodeln
zusammendrängen
zusammendrechseln
zusammendrehen
zusammendrückbar
Zusammendrückbarkeit