zusammenfließen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-sam-men-flie-ßen
Wortzerlegung zusammen- fließen
Wortbildung  mit ›zusammenfließen‹ als Grundform: Zusammenfluss
eWDG

Bedeutung

ineinanderfließen
Beispiele:
die zwei Flüsse fließen vor der Stadt zusammen
Sie drückte ihr Gesicht an meins, daß unsre Tränen zusammenflossen [ RennKindheit47]
bildlich
Beispiel:
zusammenfließende (= ineinander übergehende) Farben, Klänge

Typische Verbindungen zu ›zusammenfließen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenfließen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammenfließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder fließen dort die verwaschenen Farben zu Szenen von traumhaft überzeichneter Klarheit zusammen. [Die Zeit, 29.11.1991, Nr. 49]
Nun flössen ihre Traditionen zusammen, nun kommen sie unter einen Hut. [Die Zeit, 28.06.1963, Nr. 26]
Bei uns dagegen fließen alle wichtigen Informationen bei jedem zusammen. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.1998]
Und darin mag alles unscharf werden oder in sich zusammenfließen. [Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 180]
Da fließen die Geschichte der jüdischen Frau und ihre zusammen. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.2000]
Zitationshilfe
„zusammenfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenflie%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenfliegen
zusammenflicken
zusammenflechten
zusammenfinden
zusammenfegen
zusammenflunkern
zusammenfrickeln
zusammenfrieren
zusammenfummeln
zusammenfügen